Stellenausschreibungen/Seminare/Workshops/Vorträge

Veranstaltungen:


 

  • Zukunftskonferenz: grOW - Frauen gründen (in) Ost und West. Ein Vieteljahrhundert nach der Wende: Frauengründungen auf dem Prüfstand. Rückblick-Status-Ausblick. 8. & 9. November 2014 im HFB der FUB. Anmeldungen bis 31.Oktober. (Flyer)

  • Workshop: Veröffentliches als Karrierestrategie am 19. November 2014 von 10-17 Uhr in der FU Berlin (PDF)

  • Tagung: "Kapitalusmus und Geschlechterverhältnisse: (Queer-)feministische Perspektiven und das Verhältnis zwischen Recht, (National-)Staat, Ökonomie, Politik und heteronormativen Geschlechterverhältnissen". Am 7.&8. November 2014 in der FU Berlin.Die Tagung wird von der Zentraleinrichtung zur Förderung von Frauen- und Geschlechterforschung der FU Berlin ausgericht und von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert.(Link) Anmeldung bis 15. Oktober 2014

  • Workshop: Gender-Kompetenz als Führungskompetenz für NachwuchswissenschaftlerInnen am 20. & 21. Oktober 2014, 10-16 Uhr in der FU Berlin.(PDF)

  • Bewerbung für die Teilnahme am Mentoring-Programm der Dahlem Research School (DRS). Hier werden bewusst weibliche Promovierende beim Übergang in eine akademische oder nicht-akademische Karriere unterstützt. (Link)

  • Präsentation einer Studie und Diskussion unter dem Titel: "Im Rückwärtsgang durch Europa?- Zur Stimmungsmache gegen Feminismus, Vielfalst und reproduktive Rechte". Veranstaltet von der Friedrich Ebert Stiftung, am 18.09.2014 um 18 Uhr in Berlin (Programm, Anmeldung).

  • Gender Studies Tagung 2014 vom DIW in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung am 25.09.2014 - Wie wollen wir künftig arbeiten und wirtschaften? Die Tagung stellt sich der Frage nach den Auswirkungen der bestehenden Strukturen auf die geschlechtsspezifische Verteilung von Arbeitsmarktchancen, Arbeitszeiten, Vermögen, Einkommen und Rente. Welchen Preis zahlen Gesellschaft und Ökonomie für das Festhalten an tradierten Strukturen und Geschlechterstereotypen? Anmeldung, Programm

  • Ringvorlesung: " Hat die Wissenschaft ein Geschlecht?"- Ein Vortrag von Teresa Rees zu Gender and "Excellence" in Science. Dabei wird sie auch der Frage nachgehen, wer eigentlich darüber entscheidet, was „exzellente“ Forschung ist und welche Rolle Forschungsförderungen und Publikationsgeschehen in diesem Zusammenhang spielen. Am 03.07.2014, 18:15 Uhr in der FU-Berlin (PDF)

  • Gastvortrag von Gabriele Winker: Fiministische Perspektiven auf Care und Krise - Soziale Reproduktion in der Krise - Care Revolution als Perspektive am 03.07.2014, 16 Uhr in der FU-Berlin - (Link

  • Vortrag (im Rahmen einer Ringvorlesung)- "Karrieren in der Wissenschaft und ,Linked Lives'" ein Vortrag von Prof. Dr. Heike Solga und Dr. Alessandra Rusconi. Am 17.04.2014 in der FU-Berlin, Habelschwerdter Allee 45, Raum J 32/102, von 18.15-20.00 Uhr (Programm der Ringvorlesung)

  • "Hat die Wissenschaft ein Geschlecht? Analysen und Reflexionen zu Geschlechterverhältnissen in der Wissenschaft"- Ringvorlesung, ein facettenreiches interdisziplinäres Programm, welches sich im Rahmen dieser Vorlesungsreihe dem Gender-Bias in Hochschule und Wissenschaft aus unterschiedlichen Perspektiven nähert.(Flyer)(Programm)
  • "AGENDA- a Gender & Diversity Studies Guide"; aus dem Gesamtverzeichnis aller Lehrangebote der FU-Berlin, wurden die Veranstaltngen herausgefiltert, welche ganz oder teilweise Aspekte aus den Gender-, Diversity- und Queer Studies thematisieren (Flyer), (Verzeichnis)
  • ProFiL-Programm, neue Bewerbungschange. Mit diesem Programm, werden Wissenschaftlerinnen auf dem Weg zur Professur gefördert. Es finden drei Informationsveranstaltungen für interessierte Wissenschaftlerinnen statt: 23. April 2014, 16.00-17.00 Uhr, HU-Berlin; 24. April 2014,16.00-17-00 Uhr, FU-Berlin; 25. April 2014, 17.00-18.00Uhr, TU-Berlin.(Link)
  • Buchvorstellung, organisiert vom Harriet Taylor Mill-Institut der HWR Berlin: Am 10.04.2014 wird um 17.00 bis 19.00 Uhr im Rahmen einer Podiumsdiskussion das Buch: " Geschlechtergerechtigkeit steuern - Perspektivenwechsel im Steuerrecht" von Ulrike Spangenberg und Maria Wersig vorgestellt. Die Veranstaltung findet am Campus Schöneberg der HWR Berlin statt. (pdf)
  • Workshop für Wissenschaftlerinnen in wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen vom 21.03-22.03.2014. " Von der Defensive in die Offensive:Berufliche Entwicklung aktiv gestalten". Anmeldeschluss ist der 07.03.2014.(pdf)
  • Workshop für NachwuchswissenschaftlerInnen am 24. April 2014 von 10 bis 16 Uhr an der FU-Berlin." Gender-Kompentenz als Leitungskompetens für NachwuchswissenschaftleriInnen".Der Workshop ist handlungsorientiert und zielt darauf ab, für einen gendersensiblen Umgang auf verschiedenen Feldern der Leitungsebenden zu qualifizeiren.(pdf)
  •  Am 23.01.2014 von 16:00 bis 18:00 Uhr spricht Herr Dr. Heinz-Jürgen Voß in einem Gastvortrag an der FU-Berlin ( Otto-von-Simon-Str. 26) zum Thema: "Feministische Gesellschaftskritik in Zeiten von queer" . (Link zum Programm)
  • Diskussionsveranstaltung "Und sie bewegt sich doch: Wie Frauen die politische Kultur verändern.": Am 26. April diskutieren in der Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin von 16-19 Uhr namhafte Frauen aus Politik, Wissenschaft und Journalismus wie Frauen männlich geprägte Organisationskulturen kritisieren und verändern. (Link zum Programm)

  • Tagung "Männlichkeit und Reproduktion - Reproduktion von Männlichkeit?": Vom 4.-5. Juli dreht sich an der HU Berlin alles um die Ambivalenzen sozialer Reproduktionsprozesse. Im Mittelpunkt stehen dabei männliche Reproduktion in dreifacher Hinsicht: Reproduktion männlicher Herrschaft, Reproduktionsarbeit von Männern und Reproduktionsarbeit für Männer. Zum Tagungsprogramm geht's hier.

  • Konferenz "Transnationale Räume und Geschlecht": Vom 4.-5. April 2013 findet an der Universität Paderborn die internationale Konferenz "Transnationale Räume und Geschlecht" statt. Vortragende sind neben vielen weiteren Prof. Jeff Hearn (Finnland), Prof. Sarah J. Mahler (USA), Prof. Maria Do Mar Castro Varela (Deutschland) sowie Prof. Ilse Lenz (Deutschland). Weitere Hinweise finden Sie auf der Tagungshomepage: http://www.uni-paderborn.de/gendertransnational2013.

  • Vortrag "Still loving feminism" mit Gudrun Axeli-Knapp anlässlich des Weltfrauentages: Am 18.April 2013 hält Gudrun Axeli-Knapp einen Vortrag zur Aktualität von Feminismus. Organisiert wird der Vortrag von der ZE Frauen- und Geschlechterforschung der FU Berlin. Weitere Informationen auf der Webseite der ZE: http://www.zefg.fu-berlin.de/.

 

Stellenausschreibungen und Call for Papers:


  • Ausschreibung von zwei Professuren an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein für " Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing". Bewerbungsschluss ist der 27.03.214   Professur 1: Internationales Marketing, Kommunikation,Marktforschung; Professur 2: Industriegütermarketing, Produkt- und Preismanagement, Marktforschung (Link zur Ausschreibung )
  • Ausschreibung einer Prädoc-Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in an der Stiftung Universität Hildesheim. Im Teilprojekt “Exzellenz” des DFG/SNF-Projekts “Exzellenz und/oder Chancengleichheit der Geschlechter: Nationale  Programmatiken und diskursive Praktiken an Universitäten (Deutschland und Schweiz)”. Bewerbungsschluss ist am 08.02.2014. (Link zur Ausschreibung)
  • CfP: " Promoting Women's Entrepreneurship: Which Policies & Practices Work Best?" : Ein Call for Paper der Universität in Maastrich. Die Deadline zum Einreichen eines "submissions of abstracts" ist der 10. März 2014 (Link zum CfP).
  • CfP "Migration - Geschlecht - Lebenswege": Call for Papers des vierten interdisziplinäre Kolloquiums für Gender-Forschung an der Universität Rostock. Einreichungsfrist: 6. Mai 2013. Datum des Kolloquiums: 21.-23. November 2013. (Link zum CfP)

 

Allgemeines zu Gleichstellung und Frauenförderung:


  • Wochenbericht des DIW (2014) zum Thema Gender Income Gap und Gender Tax Gap: Erstmals wurde für Deutschland eine geschlechterspezifische Analyse der Einkommenverteilung und der Steuerlastverteilung auf Grundlage der Steuerlaststatistik 2007 durchgeführt. (Bericht)
  • "Einsam an der Spitze": FES-Studie zum Frauenmangel in den Führungsetagen des öffentlichen Sektors (Link zur Studie).
  • Aktuelle Wissenschaftlerinnen-Rundbriefe der zentralen Frauenbeauftragten der FU Berlin (Nr. 1/14 ) (alle Rundbriefe) .