Universitäts-Gebäude in der Garystraße

Abschlussarbeiten

Allgemeine Voraussetzungen

Da vom Lehrstuhl Themen aus dem Bereich der Empirischen Wirtschafsforschung und Wirtschaftspolitik betreut werden, besteht neben den allgemeinen Voraussetzungen für die Vergabe von Bachelor- und Masterarbeiten eine weitere Voraussetzung in ausreichenden Kenntnissen (mikro-)ökonometrischer Methoden.

Für Bachelorarbeiten wird die Mindestvoraussetzung dafür durch den erfolgreichen Besuch der Lehrveranstaltung „Einführung in die Mikroökonometrie“ („Introduction to Microeconometrics“) erfüllt, die von der Professur Steiner jedes Sommersemester angeboten wird.

Für Masterarbeiten werden die erforderlichen methodischen Grundlagen in der Regel durch die erfolgreiche Absolvierung der Lehrveranstaltungen „Angewandte Mikroökonometrie“ („Applied Microeconometrics“) und/oder „Empirische Finanzwissenschaft und Wirtschaftspolitik“ („Empirical Public Economics“) erworben. Als Vorbereitung auf die Masterarbeit wird die Absolvierung eines von der Professur jeweils im Wintersemester angebotenen Seminars empfohlen.

Sowohl von einer Bachelor- als auch von einer Masterarbeit wird eine eigenständige empirische Analyse erwartet. Grundkenntnisse der empirischen Datenanalyse werden in den Übungen zu den oben genannten Lehrveranstaltungen vermittelt. Geeignete Software (STATA) steht im PC Pool des Fachbereichs zur Verfügung. Nach Absprache besteht auch die Möglichkeit, die Bachelor- oder Masterarbeit im Rahmen eines Praktikums an einer mit dem Fachbereich kooperierenden Institution zu bearbeiten.

Themenvorschläge

Der Forschungsschwerpunkt der Professur liegt im Bereich der empirischen Finanzwissenschaft und Sozialpolitik. Aus diesem Forschungsschwerpunkt werden unter Berücksichtigung aktueller Entwicklungen Themen für Bachelor- und Masterarbeiten betreut. Interessenten können aus diesem Bereich in der Regel aus 2-3 Themenvorschlägen auswählen. Nach Absprache können auch anderen Themen aus dem Bereich der Angewandten Mikroökonometrie und empirischen Wirtschaftspolitik bearbeitet werden, falls sie sich für eine empirische Bachelor- oder Masterarbeit eignen.

Format und Regeln

Eine Bachelorarbeit soll einen Umfang von ca. 30 Seiten, eine Masterarbeit von ca. 60 Seiten (1,5-zeilig ; ohne Anhänge) nicht überschreiten. Die Regeln bei der Abfassung wissenschaftlicher Arbeiten (exakte Zitierweise) und weitere formale Anforderungen an eine wissenschaftliche Arbeit sind einzuhalten (vgl. dazu unten „Hinweise für das Verfassen von Abschlussarbeiten“). Sie kann in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden.

Vergabemodus

Interessenten wenden sich unter Angabe der an der Professur absolvierten Lehrveranstaltungen (mit Note) und ggfs. Ihres Wunschthemas zwecks Vereinbarung eines ersten Besprechungstermins bitte direkt an Prof. Steiner (viktor.steiner@fu-berlin.de).

Hinweise für das Verfassen von Abschlussarbeiten