bildleiste2

Prof. Dr. Christoph Haehling von Lanzenauer

Professur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Produktionswirtschaft, an der Freien Universität Berlin Werdegang: Studium der Volkswirtschaftslehre in Bonn (Dipl. Vw. 1963). Von 1963 bis 1966 Assistenten-Tätigkeit an der Universität Bonn und Promotion am Lehrstuhl von Prof. Dr. H. Albach. Post-doctoral Fellow an der University of Wisconsin, Madison, USA von 1966-1967.

Danach Assistant Professor an der Graduate School of Business, University of Wisconsin (1967-1969) und an der IVEY School of Business Administration, University of Western Ontario, London, Canada (1969-1971). Danach Associate Professor (bis 1975) und Full Professor (von 1975 bis 1995). Dort u. a. Director des Ph.D. Programms. Seit 1995 Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Produktionswirtschaft am Institut für Produktion, Wirtschaftsinformatik und Operations Research der Freien Universität Berlin. Gastprofessuren an der Sloan School of Management, MIT, Boston (1975-1978), Universität Heidelberg (1992 - 1993) und der Hochschule St. Gallen (1993).

Autor/Coautor von 10 Monographien, mehr als 75 Aufsätzen in internationalen Zeitschriften und über 40 Fallstudien, die z. T. in Lehrbüchern abgedruckt sind. Mitherausgeber der Reihe Gabler Edition Wissenschaft Produktion und Logistik sowie Mitglied des Editorial Boards verschiedener Zeitschriften. Über 120 Vorträge und Gastvorlesungen weltweit.

Derzeitige Forschungsschwerpunkte: Supply Chain Management, Planungsprobleme bei Güter- und Dienstleistungsproduktion, Management Fads, E-based Learning.

Neben der Wahrnehmung von Lehr-, Forschungs- und Verwaltungsaufgaben wurden eine Vielzahl von Praxisprojekten durchgeführt und zahlreiche Gutachten für wissenschaftliche wie praktische Zwecke erstellt.