bildleiste2

Prof. Dr. Susanne Lütz

Professorin für Politikwissenschaften, insb. Internationale Politische Ökonomie, an der Freien Universität Berlin.

Werdegang: Studium der Politischen Wissenschaft, Geschichte und Volkswirtschaftslehre an der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg (Dipl. Soz.wiss. 1989). Promotion im Rahmen des Graduiertenkollegs für Sozialwissenschaften an der Universität zu Köln mit einem Stipendium der Stiftung Volkswagenwerk (Dr. sc. pol. 1992). Habilitation an der FernUniversität Hagen (2001).
Post-doctoral Fellow am Minda De Gunzburg Center for European Studies, Harvard University in Cambridge (1993). Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln (1993-2002). Robert-Bosch Fellow for Comparative Public Policy am American Institute for Contemporary German Studies (AICGS) in Washington D.C. (2001). Lehrstuhlvertretungen an der Universität Köln (2001/2002) und an der FernUniversität Hagen (1998/1999 und 2002/2003). 2003-2008 Professorin für Politische Regulierung und Steuerung an der FernUniversität Hagen, seit April 2008 Professorin an der Freien Universität Berlin.
Wissenschaftspreise: Otto-Hahn-Medaille für den wissenschaftlichen Nachwuchs der Max-Planck-Gesellschaft für die Dissertation (1993); Bennigsen-Foerder-Preis des Landes Nordhein-Westfalen (1999); Post-Doc Förderpreis der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) für die Habilitation (2004).
Mitherausgeberin der Buchreihen "Gesellschaftspolitik und Staatstätigkeit", "Grundwissen Politik" und "Governance" (VS-Verlag), Mitglied im Editorial Board der Zeitschrift "German Politics", Gutachterin für zahlreiche Fachzeitschriften. Mitglied im DFG-Fachkollegium 111 "Sozialwissenschaften".

Derzeitige Forschungsschwerpunkte: Regulierung von Finanzmärkten, "Varieties of Capitalism" im Transformationsprozess, Transformation von Corporate Governance Systemen, Regulierung geistiger Eigentumsrechte in verschiedenen Ländern und Wirtschaftssektoren, Innovationssysteme im internationalen Vergleich