Homepage Logo

Tobias Wolf, M.Sc.

Wolf

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Adresse Boltzmannstr. 20
Raum 204
14195 Berlin
Telefon 030 838 51241
Fax 030-838-4-51244
E-Mail tobias.wolf@fu-berlin.de

Sprechstunde

nach Vereinbarung


CV / akademischer Lebenslauf (.pdf)
(in English)

Sommersemester 2016

  • Armutsvermeidung in der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik (Master)
    Seminar (mit C. Hetschko, D. Nachtigall, M. Preuss und R. Schöb)


Wintersemester 2015/16

  • Klausurvorbereitung Wirtschaftswissenschaft (Bachelor)
    Workshop
  • Normative Behavioural Economics (Master)
    Seminar (mit C. Hetschko, D. Nachtigall und R. Schöb)


Wintersemester 2014/15

  • Behavioural Public Economics (Master)
    Seminar (mit C. Hetschko, M. Preuß und R. Schöb)


Sommersemester 2014

  • Arbeit und Glück (Bachelor)
    Seminar (mit C. Hetschko und M. Preuß)


Sommersemester 2013

  • Großbaustelle Sozialstaat (Master)
    Übung
  • Markt und Moral (Master)
    Seminar (mit C. Hetschko und R. Schöb)
  • Beschäftigung, Arbeitsmarkt und subjektive Zufriedenheit
  • Ökonomische Ungleichheit
  • Wirtschafts- und Sozialpolitik
  • Verhaltensökonomie


Workshop- und Konferenzbeiträge

Aufsätze in Fachzeitschriften

[1] Die Einkommenssituation und -Entwicklung Verwitweter in Deutschland (mit H. Engstler und A. Motel-Klingebiel), in: Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, 80(4), 2011, S. 77-102.


Diskussionspapiere

[1] Income Support, (Un-)Employment and Well-Being (mit C. Hetschko & R. Schöb), Diskussionsbeiträge des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Freien Universität Berlin, No. 2016/15.

Abstract
Using specific panel data of German welfare benefit recipients, we investigate the non-pecuniary life satisfaction effects of in-work benefits. Our empirical strategy combines difference-in-difference designs with synthetic control groups to analyze transitions of workers between unemployment, regular employment and employment accompanied by welfare receipt. Working makes people generally better off than being unemployed, but employed welfare recipients do not reach the life satisfaction level of regular employees. This implies that welfare receipt entails non-compliance with the norm to make one’s own living. Our findings allow us to draw cautious conclusions on employment subsidies paid as welfare benefits.

Ebenfalls erschienen als CESifo Working Paper No. 6016, 2016.


Politikbeiträge

[1] Die soziale und wirtschaftliche Situation der Rechtsreferendar*innen in Berlin: Auswertung der Online-Umfrage 2014, Expertise im Auftrag des Personalrats der Rechtsreferendare, 2014, Berlin.