bildstreifen-campus

Studiengangsbewerbung /-Einstufung

Bewerbung und Zulassung zum ersten Fachsemester

Bewerbung und Zulassung für höhere Fachsemester

Bewerbung und Zulassung zum ersten Fachsemester

Ein Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich. Für Studienanfänger scheidet damit eine Bewerbung zum Sommersemester aus.

Bewerbungsschluss zum Wintersemester ist der 15. Juli eines Jahres. Sie bewerben sich direkt im Bereich Bewerbung und Zulassung der FU Berlin. Beachten Sie bitte auch die Informationen über Fristen und Termine.

Die wirtschaftswissenschaftlichen Studienplätze an der Freien Universität sind sehr begehrt. Über das Auswahlverfahren informiert die Zugangssatzung für Bachelorstudiengänge des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft. Weitere Information über den Studiengang erhalten Sie durch den Online-Studienfachwahl-Assistenten für den Bachelorstudiengang VWL und in der VWL-Bachelor-Broschüre.


Bewerbung und Zulassung für höhere Fachsemester

Im Gegensatz zur Bewerbung für das erste Fachsemester werden die Studienplätze für höhere Fachsemester nach kapazitären Gesichtspunkten  über ein Losverfahren vergeben. Im Falle eines Wechsels von einer anderen Hochschule ist zunächst danach zu unterscheiden, ob Sie Quereinsteiger oder Ortswechsler sind.

  • Ortswechsler sind Studierende, die einen gleichen oder sehr ähnlichen Studiengang bereits an einer anderen deutschen Universität studiert haben

  • Quereinsteiger sind Studierende, die einen anderen Studiengang (an der FU Berlin oder an einer anderen in- oder ausländischen Universität oder Fachhochschule) studiert haben und dabei Prüfungsleistungen in VWL absolviert haben.

Ortswechsler sind bezüglich Ihrer Bewerbung an das Fachsemester Ihrer Heimatuniversität gebunden (Beispiel: Nachdem an der Universität Magdeburg 2 Fachsemester VWL absolviert worden sind, ist nur eine Bewerbung auf das 3. Fachsemester VWL an der Freien Universität Berlin möglich). Bei Quereinsteigern ist hingegen auch eine Bewerbung auf ein abweichendes Fachsemester möglich.

Die Studienplätze werden grundsätzlich nach Losverfahren vergeben. Dabei werden Studienortswechsler vor Quereinsteigern berücksichtigt. Über die Bewerbungsmodulalitäten informieren Sie sich bitte beim Zulassungsbüro der Freien Universität Berlin. Bei einer erfolgreichen Bewerbung erhalten Sie zunächst einen Studienplatz unter Vorbehalt.Der Vorbehalt wird nur dann aufgehoben, soweit ausreichend anerkennungsfähige Leistungen für eine erfolgreiche Fachsemestereinstufung vorliegen. Sollten die von Ihnen erbrachten Leistungen nicht ausreichen, ist eine Einstufung in ein höheres Fachsemester nicht möglich. Wenn Sie einen Studienplatz unter Vorbehalt erhalten haben, erfolgt die Anrechnung von Studienzeiten und die Anerkennung von Prüfungsleistungen von anderen Hochschulen erfolgt über den Studiengangsbeauftragten:

Prof. Dr. Helmut Bester: Sprechstundentermine             

Bitte wenden Sie sich mit folgenden Unterlagen an den Studiengangsbeauftragen:

  • Bescheinigung der Zulassung unter Vorbehalt
  • Notensammelbescheinigung in deutscher Sprache, d. h. eine Auflistung aller Noten (keine einzelnen Scheine)
  • Stoffgliederungen, Inhaltsübersichten, Scheine u. ä.
  • Letzte Studienbuchseite mit Angabe der Hochschulsemester

Sie erhalten dann eine Bescheinigung über die entsprechende Fachsemestereinstufung, die Sie dem Zulassungsbüro zusammen mit Ihren Bewerbungsunterlagen für die Immatrikulation vorlegen. Nach der Immatrikulation erfolgt durch den Studiengangsbeauftragten die Anerkennung Ihrer Prüfungsleistungen.

Beachten Sie, dass der Studienabschluss im Bachelor VWL ausgeschlossen ist, soweit Sie sich an einer anderen Hochschule im gleichen Fach oder in einem Modul, welches einem der im Bachelorstudiengang zu absolvierenden und bei der Ermittlung der Gesamtnote zu berücksichtigenden Module identisch oder vergleichbar ist, Leistungsnachweise endgültig nicht erbracht oder Prüfungsleistungen endgültig nicht bestanden haben.


Anerkennung von Leistungen

  • Die Anerkennung von Leistungen aus einem vorangegangenen Studium ist unverzüglich zu Beginn des Studiums (d. h. im ersten FU-Semester) und in einem Mal zu beantragen.
  • Nach erfolgter Anerkennung ist der Nachtrag von Leistungen zu einem späteren Zeitpunkt nur in Ausnahmefällen (z. B. wenn Leistungen zum Zeitpunkt der ersten Anerkennung noch nicht bewertet waren, spätestens jedoch bis Ende des ersten Studienjahres) möglich.
  • Nach der Teilnahme an einer Modulprüfung (egal, ob bestanden oder nicht bestanden) ist die Anerkennung von Leistungen aus einem vorangegangenen Studium in diesem Modul ausgeschlossen.