Frequently Asked Questions

Folgend finden Sie Antworten auf die meistgestellten Fragen zum Masterstudiengang in Management und Marketing.

Alles ausblenden Alles einblenden

Bei Modulen, die eines der Wörter schon im Kurstitel führen, ist die Zugehörigkeit zu diesem Bereich am einfachsten zu erkennen. Falls der Kurstitel nicht eindeutig ist, kann eine Modulbeschreibung mit hochgeladen werden. Kurse wie Mikro-/Makroökonomie, Rechnungswesen, Controlling oder Bilanzierung werden nicht zu diesem Bereich gezählt.

Ein Aufbaustudium oder das Nachholen von Kursen parallel zum Masterstudium ist nicht vorgesehen. Grundsätzlich können aber Kurse, zum Beispiel durch ein Fernstudium, im Vorfeld nachgeholt werden. Sie werden auch dann angerechnet, wenn sie nicht Teil des eigentlichen Studiums sind. Alle Modulpunkte müssen jedoch bis zum Ende der Bewerbungsfrist in vollem Umfang nachgewiesen werden. Ausnahmeregelungen gibt es nicht. Es ist zudem auch nicht möglich, fehlende Punkte durch Praxiserfahrung auszugleichen.

Die Englischkenntnisse können am einfachsten durch das Abiturzeugnis nachgewiesen werden, falls aus diesem hervorgeht, dass mindestens 7 Jahre Schulenglisch absolviert worden sind.
Zudem können die Englischkenntnisse durch verschiedene Tests nachgewiesen werden. Informationen hierzu finden Sie hier.

Das Auslandssemester ist nicht verpflichtend, wird den Studierenden jedoch nachdrücklich empfohlen. Durch Kooperationspartnerschaften ausschließlich mit renommierten Universitäten im Ausland, steht jedem Studierenden im Masterprogramm ein Auslandsplatz zur Verfügung. Studiengebühren fallen dabei nicht an. Ferner besteht auch die Möglichkeit als sog. 'Free Mover' an eine ausländische Hochschule ohne Partnerabkommen zu gehen.

Alternativ zur Bachelorarbeit kann auch eine Seminararbeit - im Themengebiet 'Marketing' oder 'Management' - im Umfang von mindestens 15 Seiten als wissenschaftliche Arbeit eingereicht werden. Bitte beachten Sie, dass Fallstudienausarbeitungen und Businesspläne meistens keinen wissenschaftlichen Charakter haben. Sollte eine Bewerberin jedoch weder eine Seminararbeit noch eine Bachelorarbeit einreichen, können wir diese Bewerbung leider nicht berücksichtigen. Es ist nicht nötig, dass die Bachelorarbeit bereits benotet wurde. Die Arbeit muss in deutscher oder englischer Sprache verfasst oder übersetzt worden sein und Angaben zur Institution und zur Betreuerin/zum Betreuer enthalten.
Falls auf der Arbeit ein Sperrvermerk liegt, ist es möglich etwaige Stellen zu schwärzen. Sonstige Ausnahmeregelungen gibt es nicht. Alle Arbeiten müssen bis zum Ende der Bewerbungsfrist eingereicht werden. Nachreichfristen gibt es nicht.

Die Bewerbungsunterlagen müssen vollständig bis zum 31. Mai eingetroffen sein. Eine Nachreichfrist für Unterlagen gibt es nicht. Alle eingegangen Bewerbungen werden auf die Erfüllung aller formalen Zulassungsvoraussetzungen geprüft. Sollten diese nicht erfüllt werden, kann die Bewerbung leider nicht berücksichtigt werden. Im Anschluss findet eine Zulassung basierend auf der Durchschnittsnote statt. Der NC variiert je nach Zahl der Bewerber von Jahr zu Jahr. Im Durchschnitt lag dieser in den vergangenen Jahren bei ungefähr 1,9.

Details zum Zulassungsverfahren entnehmen Sie bitte der Zugangssatzung.

Nehmen Sie davon bitte Abstand! Lebensläufe, Motivationsschreiben, Arbeitszeugnisse und dergleichen fließen nicht in den Bewerbungsprozess ein. Es ist nicht erforderlich, derartige Dokumente der Bewerbung beizufügen; eine Prüfung findet nicht statt.

Für den Studiengang fallen keine Gebühren an, bis auf den Semesterbeitrag der Freien Universität Berlin, der derzeit ca. 290 Euro beträgt.

Ein Praktikum ist im Studienverlaufsplan nicht vorgesehen. Wir empfehlen Interessenten ein Praktikum zwischen dem Bachelor- und dem Masterstudium zu absolvieren. Das straffe Programm des Studiengangs lässt sonst nur das Sammeln von Praxiserfahrung in der vorlesungsfreien Zeit zu.

Jährlich gibt es 40 Studienplätze für den Masterstudiengang in Management und Marketing. Aufgrund des seminaristisch angelegten Programms, ist dies die maximale Kapazität.
Der NC variiert je nach Zahl der Bewerberungen von Jahr zu Jahr. Im Durchschnitt lag dieser in den vergangenen Jahren bei ungefähr 1,9.

Letzte Aktualisierung: 28.10.2014

News

termine