Fallstudien zum Marketing

Qualifikationsziele:

Die Studentinnen und Studenten verfügen über die folgenden Kompetenzen: Sie können eine sachgerechte Auswahl theoretischer Konzepte auf komplexe Sachverhalte des Marketings treffen; sie sind in der Lage, theoretische Konzepte und empirische Forschungsmethoden für die Lösung konkreter Problemstellungen des Marketings anzuwenden und sie können Konzepte zur Lösung realer Problemstellungen des Marketings strukturiert darstellen und erläutern sowie schriftlich angemessen ausarbeiten.

 

Inhalte:

Im Modul werden eigenständige, methodisch gestützter Lösungen für typische Problemfälle des Konsumgüter-, Business-to-Business- oder Dienstleistungsmarketings oder zu entsprechenden Aufgabenstellungen in Planspielen erarbeitet. Im Einzelnen erfolgt dies durch die vorbereitende Lektüre von Fallstudien und relevanten Literaturquellen, Erarbeitung von Lösungskonzepten im Rahmen von Gruppenarbeiten, Präsentation der Lösungen in Plenardiskussionen, schriftliche Ausarbeitung der Lösungen, Anwendung wissenschaftlicher Arbeits- sowie von Präsentationstechniken.

 

 

 

Lehr- und Lernformen

Präsenzstudium

(Semesterwochenstunden = SWS)

Formen aktiver Teilnahme

Seminar

2

Gruppendiskussion, Ausarbeitung von Gruppenlösungen,

Kurzvorträge, 

Kolloquium

1

Präsentation und Diskussion der Gruppenarbeiten im Plenum

Lehr- und Lernformen

Modulprüfung

Pflicht zu regelmäßiger Teilnahme

Seminar

Hausarbeit (ca. 5.000 Wörter) und Vortrag (ca. 20 Minuten)

ja

Kolloquium

ja

Leistungspunkte: 6

Veranstaltungssprache

Deutsch oder Englisch

Häufigkeit des Angebots

jedes Wintersemester