Kopieren - Drucken - Scannen

Kopieren

An mehreren Multifunktionsgeräten kann kopiert werden. Drei Geräte stehen im Kopierraum im Offenen Magazin und ein Gerät im Eingangsbereich in der Bibliothek zur Verfügung.
Für die Benutzung der Geräte wird die CampusCard oder die MensaCard des Studierendenwerks Berlin als Zahlungsmittel benötigt, d.h. bargeldloses Bezahlen.

Drucken

1. Drucken vom Recherche-PC in der Bibliothek

Das Drucken vom Recherche-PC in der Bibliothek (ThinClients) ist ebenfalls nur mit Nutzung der CampusCard oder der MensaCard möglich. Die Druckaufträge werden auf einem Server des Anbieters Ricoh gesammelt und können anschließend an den Multifunktionsgeräten in der Bibliothek ausgedruckt werden (follow me-Print).

Der Druckjob wird ca. 3 Tage gespeichert. Die Abbuchung vom Guthaben auf der CampusCard oder MensaCard erfolgt erst beim Ausdruck.

1.1. Drucken vom Notebook über Multifunktionsgerät (Fa. Ricoh)  in der Bibliothek

Die Software für die Notebooks (Druckertreiber für verschiedene Betriebssysteme) wird auf dem Server von Ricoh zum Download kostenfrei bereit gehalten (wir empfehlen Mozilla Firefox zum Installieren der Druckersoftware).

2. Drucken vom Laptop über Drucker in den PC-Pools

Fachbereichsangehörige können von Ihrem Laptop einen Druckauftrag an einen Drucker in den PC-Pools am Fachbereich senden. Informationen zur Einrichtung der Drucker finden Sie auf der Homepage des Servicebereichs Datenverarbeitung am Fachbereich.

Scannen

Das Scannen ist in der Bibliothek über einen Aufsichtsscanner möglich.
Die Scans können auf USB gespeichert oder zum Druck auf den Druckserver geladen werden.
Zum Scannen wird ebenfalls die CampusCard oder die MensaCard als Zahlungsmittel benötigt.

Aufladen der CampusCard

Das Aufladen der CampusCard kann an den Kassen der Mensen, in den Cafeterien oder an Aufladegeräten vorgenommen werden. Aufladegeräte stehen vor den Mensen und auch im Kopierraum in der Rechtswissenschaftlichen Bibliothek.

Kauf und Aufladen der Mensacard

Die MensaCard wird an den Kassen der Mensen gegen ein Pfand von 1,55 Euro verkauft. Auflademöglichkeiten gibt es an Geräten vor den Mensen oder an den Kassen der Cafeterien. Die MensaCard des Studentenwerks Berlin ist an allen Standorten in Berlin gültig, wenn dort eine Voraussetzung an den Multifunktionssystemen mit den entsprechenden Kartenlesern für diesen Kartentyp geschaffen wurde (z. B. HU, TU, UdK, Ev. Hochschule).

Ricoh Service-Point für weitere Dienstleistungen

In  der Philologischen Bibliothek befindet sich ein Service-Point für weitere Dienstleistungen wie z.B. Digitalisierung von Dokumenten, Bereithalten und Vervielfältigung von Readern, Bindungen etc.

Öffnungszeiten:
Philologische Bibliothek: Mo - Fr von 12:00-17:00 Uhr (Tel.: 030 843 14795)
E-Mailadresse: printcenter-FUB@service.ricoh.de

biblioblog