Bibliotheksprofil

Die Wirtschaftswissenschaftliche Bibliothek des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Freien Universität Berlin ist mit ca. 600.000 Bänden die größte wirtschaftswissenschaftliche Bibliothek Berlins einschließlich Potsdam und nach Kiel die zweitgrößte geschlossene Sammlung der beiden Fachrichtungen Volks- und Betriebswirtschaft im deutschsprachigen Raum.

Sie verfügt über einen gut strukturierten ausgewogenen und aktuellen Bestand an deutsch- wie angelsächsischer Literatur sowohl im Monographien- wie im Zeitschriftenbereich.

Seit ihrer Gründung im Jahre 1948 - zunächst als getrennte Betriebswirtschaftliche und Volkwirtschaftliche Bibliothek konzipiert - hat sie die Bestände von 25 kleineren wirtschaftswissenschaftlichen Fachbibliotheken integriert, zuletzt im Jahr 2000 auch die umfangreiche Fachbibliothek für Wirtschafts- und Sozialgeschichte.

Aufgrund dieser Übernahmen und der Fächervielfalt am eigenen Fachbereich weist sie neben dem betriebswirtschaftlichen und volkswirtschaftlichen Grundbestand auch einen hohen Anteil an Spezialliteratur nach. Sie führt daneben eine wirtschaftswissenschaftliche Lehrbuchsammlung.

Umfang, Struktur und gute Benutzbarkeit der Bestände bedingt neben der großen Anzahl der FU-Benutzer auch eine starke Inanspruchnahme durch Fremdbenutzer aus Berlin und dem Umland.

biblioblog