Springe direkt zu Inhalt

Hygieneleitlinien für Studierende

Liebe Studierende, 

auf dem Campus der Freien Universität gelten seit dem Wintersemester 20/21 bis auf Weiteres besondere Hygienebestimmungen, die es Ihnen ermöglichen die bestehenden Prüfungs- und Bibliotheksangebote in Präsenz sicher wahrzunehmen.

Zugang zum Campus:

Zugang zum Campus erhalten Sie, wenn Sie keine mit Corona zu vereinbarenden Krankheitssymptome zeigen.

Wenn Sie sich krank fühlen und unspezifische Erkältungssymptome zeigen:

Wenn es Ihnen schlechter geht, Sie mit Corona zu vereinbarende Symptome zeigen oder die Corona-Warn-App erhöhtes Risiko zeigt: 

Sie sind sich unsicher. Nutzen Sie unsere Entscheidungshilfe.

Bitte informieren Sie uns umgehend über unser KONTAKTFORMULAR, wenn Sie ein positives Testergebnis besitzen. 

Bitte teilen Sie uns Ihren vollständigen Namen, Ihre Matrikelnummer, Ihre besuchte Veranstaltungen/Auftenhalte der letzten 14 Tage (Datum & Uhrzeit) auf dem Campus der Freien Universität Berlin mit. 

Durch Ihre Meldung helfen Sie uns das Virus einzudämmen! Ihre persönlichen Daten bleiben stets geschützt! Ihnen entstehen keinerlei Nachteile! 

Zurück auf den Campus: 



Allgemeine Bestimmungen auf dem Campus:

Die Bestimmungen sind bei Ihrem Campusbesuch verbindlich einzuhalten.



Hygienebestimmungen für Präsenzprüfungen:

  1. Um an Präsenzprüfungsformaten teilnehmen zu können, ist der Nachweis eines negativen SARS-CoV-2-Antigen- oder PCR-Tests notwendig.

  2. Der Nachweis über das negative Testergebnis darf zum Zeitpunkt des Beginns der Prüfung höchstens 24 Stunden alt sein.

  3. Bitte nutzen Sie zur Testung die zertifizierten Testzentren des Landes Berlin (https://test-to-go.berlin).
    Auf dem Campus der FU Berlin steht ebenso ein zertifiziertes Testzentrum zur Verfügung (https://www.covid-testzentrum.de/berlin-fu). Auch hier können Sie kostenlos und einmal pro Tag ein Testangebot in Anspruch nehmen.
    Wir empfehlen Ihnen, einen Termin zur Testung rechtzeitig zu organisieren.

  4. Auch Personen mit einem negativen Testergebnis halten weiterhin alle gültigen Schutz-, Abstands- und Hygienemaßnahmen inkl. der Maskenpflicht ein.

  5. Studierende mit positivem Testergebnis dürfen nicht an der Prüfung teilnehmen und begeben sich gemäß der Landesverordnung in Selbstquarantäne. Bitte beachten Sie in diesem Fall das obenstehende Verfahren.

  6. Eine Ausnahme von der Testpflicht besteht für geimpfte Personen (Zeit seit der letzten erforderlichen Impfung mind. 14 Tage) sowie für genesene Personen (Nachweis eines positiven PCR-Testergebnisses, nicht jünger als 28 Tage, nicht älter als 6 Monate).


Hygienebestimmungen für das Arbeiten und den Aufenthalt auf dem Campus außerhalb der Lehrveranstaltungen: