Springe direkt zu Inhalt

Fristhemmung von Haus- und Abschlussarbeiten - Verlängerung der Bearbeitungszeit

ACHTUNG: Während der pauschalen Fristhemmung aufgrund von COVID-19 ist keine krankheitsbedingte Verlängerung oder eine Verlängerung aus fachlichen Gründen möglich.

Pauschale Fristhemmung aufgrund von COVID-19

Zum Ausgleich der Einschränkungen durch die Pandemie wird für alle Studierenden die Abgabefrist der Abschlussarbeit bis zum 31.05.2021 gehemmt, wenn mind. 1 Tag der Bearbeitungszeit in den Zeitraum vom 11.01.2021 bis 31.05.2021 fällt.

Die neue Abgabefrist verlängert sich, beginnend mit dem 01.06.2021, um den Teil der Bearbeitungsdauer, der in diesen Zeitraum fällt. Beispiel: Beginn der Fristhemmung 11.01.2021, reguläres Abgabedatum 15.01.2021 => Differenz 4 Tage, neues Abgabedatum 04.04.2021.

Sie müssen die Verlängerung der Bearbeitungszeit nicht gesondert beantragen. Das Prüfungsbüro wird Ihre Bearbeitungszeit automatisch verlängern und Sie per E-Mail über Ihr neues Abgabedatum informieren. Bitte sehen Sie von diesbezüglichen Nachfragen ab.

Sofern Sie die Fristaussetzung genutzt haben und Ihre Abschlussarbeit deswegen in einem späteren Semester abgegeben haben, zählt für die Streichpunkteregelung das Abgabedatum, das sich ohne Fristaussetzung ergeben hätte.

Beispiel: Themenausgabe am 6.12.2020, Abgabedatum 28.2.2021, neues Abgabedatum nach Fristaussetzung 19.5.2021 => Die Streichpunkteregelung wird für Sie so berechnet, als wenn Sie die Arbeit am 28.2.2021 abgegeben hätten.

Verlängerung aus fachlichen Gründen:

Die Verlängerung der Bearbeitungszeit für die Abschlussarbeit aus fachlichen Gründen ist in Absprache mit Ihrer Betreuerin/Ihrem Betreuer möglich.

Um die Verlängerung bearbeiten zu können, senden Sie uns bitte ein formloses Schreiben mit der Begründung Ihrer Verlängerung sowie die Bestätigung Ihrer Betreuerin/Ihres Betreuers, die den Zeitraum der Verlängerung angibt.

Verlängerung aus Krankheitsgründen:

Um die Bearbeitungszeit Ihrer Abschlussarbeit aus Krankheitsgründen zu verlängern, benötigen Sie ein entsprechendes amtsärztliches Attest.

Da es aufgrund von COVID-19 derzeit teilweise nicht möglich ist, ein solches zu bekommen, senden Sie uns bitte stattdessen eine ärztliche Bescheinigung zu, die die krankheitsrelevanten Symptome und den Zeitraum der Verlängerung beinhaltet.

Hausarbeiten

Die Fristhemmung gilt auch für Hausarbeiten. Wenn aber die Zeitplanung eines Seminars eine Abgabe von Hausarbeiten zu einem bestimmten Zeitpunkt erforderlich macht (insb. weil Hausarbeiten im Seminar vorgetragen werden sollen), können die Anbieter für das Seminar individuelle Fristen setzen. Das Versäumen solcher Fristen ist nicht mit 5 zu bewerten, führt aber ggf. dazu, dass eine erfolgreiche Seminarteilnahme nicht mehr möglich ist.