Springe direkt zu Inhalt

Nachwuchsnetzwerk „Temporäres Organisieren“

Wissenschaftliches Nachwuchsnetzwerk

Wissenschaftliches Nachwuchsnetzwerk

Ab Juni 2017 startet ein neues, von der DFG gefördertes Nachwuchsnetzwerk zum Themenbereich „Temporäres Organisieren unter Spannung: Zwischen Stabilität und Wandel“. Temporäres Organisieren in Form von Projekten, Veranstaltungen oder Leih- und Zeitarbeit ist ein weit verbreitetes empirisches Phänomen, das noch stetig an Bedeutung gewinnt und das sowohl die Unsicherheit als Folge der Wettbewerbsintensivierung auf globalisierten Märkten als auch den gesellschaftlichen Zeitgeist der Beschleunigung und Befristung widerspiegelt. Es bietet den beteiligten Akteuren ein hohes Flexibilitätspotenzial und ist nicht zuletzt deshalb die vorherrschende Organisationsform zur Umsetzung innovativer und transformativer Aktivitäten. Obwohl temporäres Organisieren in der Forschung in unterschiedlichen Disziplinen (z.B. Managementforschung, Organisationssoziologie, Innovationsforschung, Wirtschaftsgeographie) fragmentiert analysiert wird, fehlt es bislang an einer integrierten Betrachtung, zumindest einer Zusammenführung teils sogar gegenläufiger Erkenntnisse. Ziel des Netzwerks ist es daher, temporäres Organisieren aus der Sicht von unterschiedlichen Disziplinen auszuleuchten und damit eine transdisziplinäre Theorieentwicklung voranzutreiben.

» weitere Informationen finden Sie hier: www.temporary-organizing.com

gpm
Scientific Network “Temporary Organizing”
ENU_Siegel_RGB
tdee logo basic