Springe direkt zu Inhalt

Bachelor-, Master- und Seminararbeiten

Vorbehaltlich freier Kapazitäten werden an der Professur für Unternehmenskooperation Bachelor- und Masterarbeiten in den nachfolgend angeführten Forschungs- und Themenfeldern betreut. Für das Verfassen einer Bachelorarbeit ist neben dem Abschluss der Module "Supply and Operations Management" und "Management" der Besuch mindestens einer dem Bereich Management zuordnenbaren Vertiefungsveranstaltung (z.B. Unternehmenskooperation, Organisation: Strukturen und Prozesse) sowie eines Forschungsseminares erwünscht.

Bewerbungsverfahren

Bei Interesse an dem Verfassen einer Abschlussarbeit in einem dieser Bereiche bewerben Sie sich bitte wie folgt:

  1. Richten Sie bitte eine E-MAIL mit Kurzlebenslauf, einer detailierten Übersicht Ihren bisherigen Studienleistungen sowie Verweis auf das Themenfeld – inkl. einem Vorschlag für eine bereits konkretisierte Fragestellung – bis zum 15.4. (im Sommersemester) bzw. 15.10. (im Wintersemester) an Ignas Bruder (ignas.bruder@fu-berlin.de).
  2. Reichen Sie bis zu diesem Zeitpunkt auch das  Formular zur Anmeldung der Bachelorarbeit als AUSDRUCK mit einer vollständig ausgefüllten Priorisierung im Sekretariat des Lehrstuhl ein (z.Hd. Ignas Bruder).

Nur bei fristgerechtem Eingang aller Unterlagen kann die Bewerbung bearbeitet werden!

Eine verbindliche Betreuungszusage erfolgt erst nach Abschluss des offiziellen Bewerbungsverfahrens, d.h. Sie erhalten kurz nach dem 15.10. im Wintersemester bzw. kurz nach dem 15.4. im Sommersemester eine Rückmeldung zu Ihrer Bewerbung.

Bitte beachten Sie: Bei einer positiven Betreuungszusage muss die Abgabe der Arbeit innerhalb des Semesters erfolgen, für das Sie sich beworben und eine Betreuungszusage erhalten haben!


Themenfelder für Bachelor- und Masterarbeiten am Lehrstuhl

Themenfeld „Interorganisationsbeziehungen“

  • Unternehmertum/Entrepreneurship in Netzwerken (z.B. auch Franchising, Entrepreneurial Ecosystems) 
  • Social Entrepreneurship, auch mit Blick auf interorganisationale Beziehungen
  • Corporate Social Responsibility und ethische Fragen im Supply-Chain- bzw. Supply-Network-Management
  • Human Ressource Management und Arbeitspolitik in (auch globalen) Wertschöpfungsnetzwerken
  • Selbstverstärkungsprozesse, insb. Pfadabhängigkeiten, zwischen Organisationen, nicht zuletzt in interorganisationalen Netzwerken
  • Projektnetzwerke in der Kreativwirtschaft (insb. Musikindustrie) sowie in wissen­schaftsbasierten Industrien (u.a. Biotech, Nanotech, Optik, Smart Materials)
  • Kreative Prozesse in Organisationen/interorganisationalen Netzwerken/regionalen Clustern
  • Corporate Entrepreneurship und Corporate Venturing durch Interorganisationsbeziehungen zwischen Corporate und Startups

Themenfeld „Organisierte Kreativität“

  • Messung und Bewertung organisationaler Kreativität
  • Zeitlichkeit in kreativen Prozessen
  • Safe Spaces“ in kreativen Prozessen
  • Die Rolle des Scheiterns in kreativen Prozessen
  • Innovationsstillstand in der Pharmaindustrie

Themenfeld „Krisenmanagement“

  • Der Umgang mit unerwarteten Ereignissen und Krisen durch Organisationen und Netzwerke (auch im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie)
  • Hochzuverlässigkeitsorganisationen (z.B. in der Gesundheitswirtschaft)
  • Supply Chain Risk Management in Krisenzeiten

Themenfeld Sonstiges

  • Organisationstheorie und interorganisationale Praxis in Filmen
  • Cyborgs und Biohacking - Eine Community-Perspektive
  • Karrieremuster von Persönlichkeiten in den Sozialwissenschaften
  • Neurodiversität in Organisationen
  • Kritische, ethisch informierte Auseinandersetzung mit Konzepten und Theorien aus dem Management und der BWL
  • Kritische Auseinandersetzung mit der performativen Wirkung der Organisations- und Managementforschung sowie potentiellen „alternativen Forschungsansätzen“ (bspw. Engaged Scholarship, Transformative Wissenschaften)
  • Drift-Prozesse in und zwischen Organisationen
  • Akzeleratoren und Inkubatoren als temporäre und strukturierte Startup-Support Programme
  • Methodische Weiterentwicklung von Literaturreviews

Weitere Ideen bekommen Sie durch das Studium der unter „Hall of Fame“ gelisteten, bereits abgeschlossenen Bachelor- und Masterarbeiten!

Hinweise zu Anforderungen und Anfertigung von Bachelor-, Master- und Seminararbeiten finden Sie unter diesem Link (Pdf).

Darüber hinaus empfiehlt sich die Lektüre einschlägiger Bücher zum wissenschaftlichen Arbeiten. Geeignet ist beispielsweise folgende Monographie der ehemaligen Lehrstuhlmitarbeiter Prof. Dr. Müller Seitz und Dr. Timo Braun:

"Erfolgreich Abschlussarbeiten verfassen - Im Studium der BWL und VWL"
(ISBN: 3868942017 , erschienen im Pearson Verlag).

Erfolgreich Abschlussarbeiten verfassen


Desweiteren bietet die Wiwiss-Bibliothek verschiedene individuelle Finalistenschulungen an:

 

ENU_Siegel_RGB
Organized Creativity
Egos
BLIX