Springe direkt zu Inhalt

Dienstplanung unter Berücksichtigung individueller Präferenzen – ein Literaturüberblick

Thema: Dienstplanung unter Berücksichtigung individueller Präferenzen – ein Literaturüberblick

Betreuerin: Lena Wolbeck, Prof. Dr. Natalia Kliewer

Zielgruppe: Bachelorstudierende, Masterstudierende

Voraussetzungen: bei Bachelorstudierenden Vertiefung in Wirtschaftsinformatik, Erfahrungen bei der Literaturrecherche von Vorteil

Art der Arbeit: theoretisch

Kurzbeschreibung: Die Berücksichtigung von Wünschen und Präferenzen der Mitarbeiter bei der Dienstplanerstellung kommt eine zunehmende Bedeutung zu. Einerseits möchten sich die Arbeitgeber bei einer sinkenden Anzahl an Fachkräften möglichst attraktiv zeigen, indem individuelle Arbeitszeiten und die Erfüllung von Wünschen bezüglich freier Tage oder bevorzugter Dienste ermöglicht werden. Andererseits können durch eine effiziente, gleichmäßige und gerechte Verteilung der Dienste bzw. Schichten Kosten eingespart werden. In verschiedenen Unternehmen – bspw. im Öffentlichen Personenverkehr, bei Pflegediensten, in Call Centern oder in produzierenden Betrieben – stehen die Personalabteilungen diversen Planungsproblemen gegenüber. Ihnen gemein ist ein meist wiederkehrendes Dienstschema. Diese Dienste werden bei der Lösung des Dienstreihenfolgeplanungsproblems den Mitarbeitern zugeordnet.

Ziel der Arbeit ist eine umfassende Definition des Dienstreihenfolgeplanungsproblems mit Berücksichtigung von Wünschen der Mitarbeiter. Dabei kann die Arbeit verschiedene Blickwinkel in den Fokus rücken:

  • Anwendungsbereiche/Branchen
  • Lösungsansätze (exakte und heuristische Verfahren)
  • Berücksichtigung verschiedener Erweiterungen

 

Literaturhinweise:

  1. Burke, E. K., De Causmaecker, P., Berghe, G. V., & Van Landeghem, H. (2004). The state of the art of nurse rostering. Journal of Scheduling, 7(6), 441-499.
  2. Ernst, A. T., Jiang, H., Krishnamoorthy, M., & Sier, D. (2004). Staff scheduling and rostering: A review of applications, methods and models. European Journal of Operational Research, 153(1), 3-27. doi:10.1016/s0377-2217(03)00095-x
  3. Stolletz, R., & Brunner, J. O. (2012). Fair optimization of fortnightly physician schedules with flexible shifts. European Journal of Operational Research, 219(3), 622-629.
  4. Van den Bergh, J., Beliën, J., De Bruecker, P., Demeulemeester, E., & De Boeck, L. (2013). Personnel scheduling: A literature review. European Journal of Operational Research, 226(3), 367-385.

 

icon3_department_wirtschaftsinformatik
Visit www.or2017.de ...