Springe direkt zu Inhalt

(Konzeptionierung und) Implementierung eines Lösungsverfahrens für die Instanzen einer International Nurse Rostering Competition

Thema: (Konzeptionierung und) Implementierung eines Lösungsverfahrens für die Instanzen einer International Nurse Rostering Competition

Betreuerin: Lena Wolbeck, Prof. Dr. Natalia Kliewer

Zielgruppe: Masterstudierende

Voraussetzungen: Programmierkenntnisse

Art der Arbeit: (konzeptionell), methodisch

Kurzbeschreibung: Die International Nurse Rostering Competition fand bisher im Jahr 2010 und 2015 statt. Im Rahmen dieses Wettbewerbes können Wissenschaftler ihre Lösungsmethoden für die Personaleinsatzplanung im Bereich des Krankenhauses einreichen. Bei vorgegebenem Zeitrahmen werden die eingereichten Verfahren gegeneinander getestet, somit steht die Güte der Lösung – und nicht ausschließlich die Schnelligkeit – im Fokus.

Ziel der Arbeit ist die Implementierung eines Lösungsverfahrens für die Instanzen eines der beiden Wettbewerbe. Dabei kann entweder ein eigener Lösungsansatz konzeptioniert werden oder eine bereits dokumentierte Methode der Teilnehmer umgesetzt werden. Neben der benutzerfreundlichen Implementierung steht die Evaluation der Verfahren im Fokus, da diese problemlos mit den Ergebnissen aus dem Wettbewerb verglichen und somit bewertet werden können.

 

Literaturhinweise:

  1. Burke, E. K., & Curtois, T. (2014). New approaches to nurse rostering benchmark instances. European Journal of Operational Research, 237(1), 71-81.
  2. Ceschia, S., Dang, N. T. T., De Causmaecker, P., Haspeslagh, S., & Schaerf, A. (2015). Second International Nurse Rostering Competition (INRC-II)---Problem Description and Rules. arXiv preprint arXiv:1501.04177.
  3. Haspeslagh, S., De Causmaecker, P., Schaerf, A., & Stølevik, M. (2014). The first international nurse rostering competition 2010. Annals of Operations Research, 218(1), 221-236.
  4. Valouxis, C., Gogos, C., Goulas, G., Alefragis, P., & Housos, E. (2012). A systematic two phase approach for the nurse rostering problem. European Journal of Operational Research, 219(2), 425-433. doi:10.1016/j.ejor.2011.12.042

 

icon3_department_wirtschaftsinformatik
Visit www.or2017.de ...