Springe direkt zu Inhalt

IT-Beratungsprojekte

Der Lehrstuhl führt IT-Beratungsprojekte in den Bereichen E-Business und entscheidungsunterstützende Systeme durch.

In den Projekten entwickeln ausgewählte studentische Berater Lösungen für eine von einem Unternehmen aus der Region Berlin/Brandenburg vorgegebene Problemstellung. Alle bisherigen Projekte beinhalteten neben der Problemanalyse und der Systemspezifikation auch die Implementierung eines Software-Prototypen, der dem Partnerunternehmen im Rahmen einer Abschlußpräsentation übergeben wird.

Für die Studierenden bilden die IT-Beratungsprojekte den Abschluß ihrer Ausbildung im Fach Wirtschaftsinformatik. Die Projekte sind oft der Ausgangspunkt für Diplomarbeiten in Zusammenarbeit mit den Partnerunternehmen sowie spätere Festanstellungen.

Ein Projektteam besteht aus 16 ausgewählten Studierenden und arbeitet ca. vier Wochen ganztägig am Projektauftrag. Die Teams werden vom Lehrstuhl betreut und orientierten sich am Phasenschema der Systementwicklung. Neben der Informationstechnologie, spielen das analytisch konzeptionelle Denken sowie die Anwendung der erworbenen betriebswirtschaftlichen Kenntnisse die entscheidende Rolle.

Alle bisher durchgeführten Projekte wurden zur vollsten Zufriedenheit der beratenen Unternehmen abgeschlossen. Die entwickelten Prototypen bilden die Ausgangspunkte bis heute eingesetzter betrieblicher Anwendungssysteme.

Bisherige Projekte

  • 2005
    Fachbereich Wirtschaftswissenschaft

    Entwicklung eines Web-basierten Prototypen für ein multimediales Informationssystem für den Eingangsbereich unseres Fachbereichs ("e-Stecktafel").
        
  • 2002
    f3-Multimedia

    Für die Multimedia-Agentur F3 wurde der Softwareprototyp SOS – Support Optimization System zur Modellierung von Customer-Selfservice-Support-Systemen konzeptioniert und implementiert. Ein integriertes Statistik-Modul zur Auswertung des Benutzerverhaltens ermöglicht die kontinuierliche Verbesserung der mit SOS erstellten Systeme. Der Prototyp wurde in PHP 4 umgesetzt. Projektdaten lassen sich wahlweise in einer MySQL oder Mircosoft Access Datenbank speichern und im XML-Format exportieren. Die Integration unterschiedlicher Endgeräte wird durch eine auf XML Remote Procedure Calls basierende Drei-Schichten-Architektur unterstützt.
  • 2001
    f3-Multimedia

    Es wurde ein Prototyp entwickelt, der die Kosten des Beleuchtungsmanagements in einem längerfristigen Planungshorizont unter Einhaltung eines vorgegeben Servicegrads minimiert. Das Programmsystem schlägt dem Nutzer einen optimalen Wartungsplan vor, der minimale Kosten für Wartung, Neuinstallation und Betrieb der Lampen aufweist. Als Grundlage dient ein von f3 Multimedia ausgearbeitetes Datenmodell, sowie Vorgaben des Auftraggebers - einem großen Hersteller von Beleuchtungssystemen in Deutschland.
  • 2000
    Herlitz PBS AG
    Im Herbst 2000 wurde ein weiteres vierwöchiges IT-Beratungsprojekt mit dem Projektgeber Herlitz PBS AG durchgeführt und erfolgreich beendet.
    Diesmal wurde das Softwaresystem HERLIATOR entwickelt, das im Bereich des Aktionsmangagements als entscheidungsunterstützendes System dient. Durch die Vielzahl von Aktionen, z.B. Weihnachten, Ostern, Schulanfang, Weinfest, die in Form von eigenständigen Displays zusätzlich zum filialtypischen Sortiment durchgeführt werden, ist zu entscheiden welche und wieviel der vorkonfigurierten Aktionsdisplays in die Verkaufsstellen geliefert werden sollen. Dabei sind eine diverse Regeln zu beachten, die das Marketing vorgibt. Diese Regeln wurden in eine algebraische Form überführt, sodaß ein gemischt-ganzzahliges Optimierungsproblem entsatnd. Dies wurde mit MOPS® gelöst. Der Prototyp wurde in VB 6 entwickelt.
  • 1999
    Hamburg-Südamerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft Eggert & Amsinck
    Auch das zweite Projekt wurde erfolgreich beendet. Für den Bereich Logistik / Controlling der Linienreederei Hamburg-Süd, die zum Oetker-Konzern gehört und mittlerweile zu den zwanzig größten Linienreedereien der Welt zählt, wurde ein Softwareprototyp NEPTOOL zur kostenminimalen Bereitstellung von Leercontainern r entwickelt. Kern von Neptool ist ein LP-Modell, das mit MOPS® gelöst wird. Neben einer benutzerfreundlichen Oberfläche, enthält die Windows-Applikation eine kontextsensitive Online-Hilfe.
  • 1998
    Herlitz PBS AG

    Das erste IT-Beratungsprojekt wurde für den Unternehmensbereich Category Consultung der Firma Herlitz PBS AG durchgeführt. Es wurde der Softwareprototyp HerCon entwickelt, der die Optimierung von Kunden- und Filialsortimenten ermöglicht. Das Softwaresystem (in Visual Basic) umfasst u.a. eine benutzerfreundliche Oberfläche inklusive einer kontextsensitiven Online-Hilfe, die Integration einer relationalen Access Datenbank für betriebswirtschaftliche Regelwerke sowie einen Modellgenerator für die mathematische Optimierungssoftware MOPS®.