Springe direkt zu Inhalt

Gerhard-Fürst-Preis 2016 für Natalia Rojas

News vom 29.11.2016

Statistische Methoden einfacher machen, nicht komplizierter: Das wollte Natalia Rojas-Perilla in ihrer Masterarbeit erreichen. Anstatt immer komplexere statistische Methoden zu verwenden, zeigte die Doktorandin am Institut für Statistik und Ökonometrie vom Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Freien Universität in ihrer Masterarbeit, wie Daten durch Transformationen vereinfacht und somit wieder simplere statistische Methoden angewendet werden können. Hierfür wurde sie am 24. November vom Statistischen Bundesamt mit dem Gerhard-Fürst-Preis 2016 in der Kategorie „Master-/Bachelorarbeiten“ geehrt.

Vollständiger Artikel im campus.leben

21 / 33
Forschungsschwerpunkt Statistik und Ökonometrie