FAQ's

 

Studierende in den Bachelorstudiengängen müssen bei Antritt des Auslandsstudiums das 1. und 2. Fachsemester abgeschlossen haben. Ideal ist es, sich im 3. Semester zu bewerben, um im 5. Semester ins Ausland zu gehen. Für Masterstudierende wird das 3. Semester für einen Auslandsaufenthalt empfohlen, die Bewerbung muss demnach im 1. Semester des Masters erfolgen. In bestimmten Masterstudiengängen ist ein Auslandssemester bereits im Studienverlaufsplan vorgesehen.

Beachten Sie, dass:

  • an den Universitäten im Ausland evtl. andere Semesterzeiten als an der Freien Universität Berlin gelten.
  • die Beschaffung von Unterlagen, Dokumenten, Gutachten zeitaufwändig ist.

Sie können sich entweder für ein (Winter- oder Sommersemester) oder zwei Semester (Winter- und Sommersemester) des folgenden akademischen Jahres bewerben. Sollten Sie sich nur für ein Semester beworben haben, können Sie sich ggf. auch vor Ort für eine Verlängerung ihres Auslandsstudiums entscheiden. Dies ist allerdings nur möglich, wenn Sie ihr Auslandsstudium im Wintersemester beginnen und um das Sommersemester erweitern möchten. Andersherum ist eine Verlängerung nicht möglich.

Erasmus fördert das Studium im Ausland pro Studienzyklus für maximal 12 Monate.  

Außerdem sind bei der Auswahl des Zeitraums für Ihren Auslandsaufenthalt die Semester- und Prüfzeiten der Universitäten im Ausland zu beachten. Diese können von denen der FU abweichen.

 

Nein, der Notendurchschnitt, den Sie bei Ihrer Bewerbung angeben, wird ausschließlich mit den Noten der bestandenen Kursen berechnet. Nichtbestandene Kurse werden nicht berücksichtigt.

Falls Ihre an einer anderen Universität abgelegte Prüfung von Inhalt und Umfang her weitgehend äquivalent zu den hiesigen Prüfungsanforderungen einer Lehrveranstaltung ist, kann ihre Prüfungsleistung anerkannt werden. Für den Antrag auf Anerkennung einer Prüfungsleistung ist der jeweilige Studiengangskoordinator bzw. Fachprüfer zuständig.

Klären Sie bitte schon während Ihres Auslandsaufenthalts die Anerkennung mit Ihrem Studiengangskoordinator bzw. dem jeweiligen Modulverantwortlichen. Verwenden Sie dazu die folgenden Informationen über den betreffenden Kurs an der Partneruniversität: Syllabus, ECTS-Credits, Literaturliste, Dauer der Lehrveranstaltung, Art und Dauer der Prüfungsleistung etc.

Die folgende Tabelle ist ein Anhaltspunkt für die Umrechnung von ECTS-Grades in Noten des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft. Die endgültige Beurteilung obliegt allerdings dem jeweiligen Fachprüfer. Diesem liegen auch detaillierte Notenumrechnungstabellen vor.

Bewertungsskale der FU-Berlin - ECTS Noten

1.0 bis / to 1.5 A Hervorragend / Excellent
über / more than

1.6 bis / to 2.0

B Sehr gut / Very good
über / more than 2.1 bis / to 3.0 C Gut / Good
über / more than 3.1 bis / to 3.5 D Befriedigend / Satisfactory
über / more than 3.6 bis / to 4.0 E Ausreichend / Sufficient
über / more than 4.1 bis / to 5.0 F Nicht bestanden / Fail

Weitere Informationen finden Sie hier

ECTS Leitfaden pdf

 

 

Im Rahmen des Erasmus-Programms können Sie lediglich aus den Partneruniversitäten wählen, mit denen die FU einen Vertrag abgeschlossen hat. Die Listen finden Sie hier.

Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, sich über andere Fachbereiche zu bewerben oder über einen Direktaustausch ins Ausland zu gehen. Außerdem kann man auch als Freemover ins Ausland gehen oder an Summer Schools teilnehmen.

Ja! Sie können Sich insgesamt auf drei Studienorte bewerben, dazu geben Sie auf dem Bewerbungsformular die Rangfolge Ihrer Prioritäten an. Dies wird sogar ausdrücklich gewünscht und erhöht die Wahrscheinlichkeit eine Zusage zu erhalten.  

Ein Urlaubssemester zählt nicht als Fachsemester sondern nur als Hochschulsemester. Es wird jedoch in die Streichpunkteregelung des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der FU Berlin mit hineingerechnet, da Sie während eines Auslandssemesters die Möglichkeit haben, Kurse abzuschließen und somit einen Vorteil gegenüber daheimgebliebenen Kommilitionen haben würden.  Entnehmen Sie dies bitte dem Beschluss des Prüfungsausschusses zur Notenermittlung für Leistungen, die während eines Urlaubsemesters im Ausland erbracht worden sind:

Der Prüfungsausschuss hat hierzu am 18.11.2011 beschlossen: Um Gleichbehandlung zwischen Studierenden zu gewährleisten, werden ab dem Sommersemester 2012 gewährte Urlaubssemester, in denen Leistungspunkte erworben werden können (bedingte Urlaubssemester gemäß § 14 Abs. 1 Nr. 1, 2, 4 bis 7 Satzung für Studienangelegenheiten), unabhängig von der in diesen Urlaubssemestern erreichten Punktzahl in die fachbereichsinterne Messung der Studiendauer gemäß § 9 Abs. 3 PO Bachelor BWL/VWL („Streichpunkteregelung“) einbezogen.

Um einen Antrag auf Beurlaubung stellen zu können, muss bereits eine Rückmeldung vorliegen. Sie bekommen aber Semesterticket und Sozialbeitrag erstattet. Weitere ausführliche Informationen zum Urlaubssemester und wie sich beurlauben lassen können lesen Sie hier

 

Hier entscheidet der Gesamteindruck aus den schriftlichen Bewerbungsunterlagen. Insbesondere spielen der Notendurchschnitt, die bisherige Studiendauer und Nachweise der erforderlichen Sprachkenntnisse eine Rolle. Auch sollte der Bewerber in seinem Motivationsschreiben erkennen lassen, dass das angestrebte Auslandsstudium für seine Studienplanung sinnvoll ist.

Die notwendigen Unterlagen sind im Bewerbungsformular angegeben. Auf jeden Fall benötigen Sie eine Immatrikulationsbescheinigung, ein Motivationsschreiben (in Deutsch), Leistungsnachweise (Notenübersicht aus dem Campusmanagement mit einer selbst errechneten Durchschnittsnote), Nachweise über die erforderlichen Sprachkenntnisse, eventuell Nachweise über Auslandserfahrungen und Praktika.

 

Der Bewerbungszeitraum für das jeweils folgende akademische Jahr 2018/ 2019 (Winter- und Sommersemester) endet am 31. März 2019. Bewerben Sie sich online über die moveon - Bewerbungsplattform der Freien Universität Berlin im Rahmen des ERASMUS - Auslandsstudiums.

Empfehlenswert ist, sich vor der Bewerbung auf den Internetseiten der gewünschten Partnerhochschule/n über das Studienangebot zu informieren.

Eine genaue Anleitung zum Bewerbungsprozess finden Sie hier

Diese Frage lässt sich so allgemein nicht beantworten. Hierbei spielen die Zahl der Bewerbungen und die Qualifikation des Bewerbers eine Rolle. Unter anderem ist die Qualität des Motivationsschreibens und des Studienvorhabens im Ausland wie auch individuelle Studienleistungen, Engagement am Fachbereich / soziales Engagement und Sprachkompetenz entscheidend.

 

In der moveon-Datenbank finden Sie einige Links zu den Partneruniversitäten. Wenn Sie weitergehende Fragen haben stellt Ihnen das International Office in der Blackboard-Gruppe "WiWiss Auslandsstudium -praktikum" eine große Auswahl an Broschüren, Links und Videos zu den jeweiligen Partneruniversitäten zur Verfügung.

An der Gasthochschule sollten Kurse im Umfang von mind. 15 ECTS pro Semester vollständig (d.h. inkl. Prüfungen) absolviert werden. Ausgenommen hiervon sind Promotionsstudierende.