Springe direkt zu Inhalt

Lohnt sich ein Masterabschluss finanziell?

Die Zahl der Masterstudierenden ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Ein wichtiger Grund scheinen dabei die steigenden Karrierechancen zu sein. Aber lohnt sich ein Masterstudium aus finanzieller Sicht überhaupt?

28.04.2021

Vergleich Lebenseinkommen Master Bachelor

Vergleich Lebenseinkommen Master Bachelor

Die Zahl der Masterstudierenden ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Ein wichtiger Grund scheinen dabei die steigenden Karrierechancen zu sein, die mit einem Masterabschluss erreicht werden können. In einzelnen Berufen wird sogar ein Masterstudium vorausgesetzt. Darüber hinaus kann man in manchen Unternehmen die Wahrscheinlichkeit für eine frühe Führungsposition durch einen Masterabschluss erhöhen. Aber lohnt sich das Masterstudium aus finanzieller Sicht überhaupt?

Grundsätzlich hängt die Wahl für ein Masterstudium von vielen Faktoren ab. Neben dem zusätzlichen Ansehen, den Berufs- und Gehaltsperspektiven spielen insbesondere persönliche Prioritäten oder die eigenen Ziele eine wichtige Rolle bei der Wahl eines Masterstudiums. Ob ein solcher Abschluss unbedingt sein muss oder der Bachelor nicht doch reicht, kann also nicht pauschal beantwortet werden.

Auf die Frage, ob sich ein Masterstudium denn finanziell lohnt, gibt es ebenfalls sehr unterschiedliche Antworten. Grundsätzlich hängt das sehr von der Berufswahl, der Fachrichtung, der Branche, der Unternehmensgröße, dem Standort oder dem Verhandlungsgeschick ab. Eine Analyse der Internetplattform Gehalt.de versucht jedoch eine Antwort auf diese Frage zu finden (siehe Grafik). Die Analyse basiert auf über 700.000 Gehaltsdatensätzen und nutzt die zusammengerechneten Jahresgehälter des gesamten Berufslebens. Abgebildet ist der Median, also die Lohngrenze, an der die Besser- und Schlechterverdienenden in zwei Hälften geteilt werden. Demnach verdienen Bachelorabsolventen bei Berufseinstieg ca. 40.500 € jährlich. Masterabsolventen beginnen ihre Karriere hingegen später und verdienen anfangs ca. 48.400 €. Mit zunehmender Erfahrung wächst diese Differenz weiter. Betrachtet man das kumulierte Einkommen über die Lebenszeit, lohnt sich ein Masterabschluss ab dem 40. Lebensjahr. Wenn man das Lebenseinkommen zum Karriereende betrachtet, verdienen Masterabsolventen insgesamt ca. 300.000 € mehr als Bachelorabsolventen.

Das EMBM-Studium kann diesen Effekt sogar verstärken! Neben dem grundsätzlichen Gehaltsanstieg durch einen Masterabschluss profitieren EMBM-Absolventen außerdem durch zwei zusätzliche Jahre Berufserfahrung, die übliche Masterabsolventen nicht nachweisen können. Eine pauschale Antwort können wir zwar auch nicht leisten, aber die Studiengebühren des EMBM-Studiums zahlen sich für Sie sehr wahrscheinlich aus.

Wenn Sie Ihre individuelle Situation nochmal besprechen möchten, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir beantworten noch offene Fragen sehr gerne.