Springe direkt zu Inhalt

Welche Kosten werden fällig, wenn sich das Studium unerwartet verlängert?

Sollte sich das Studium unerwartet verlängern, gelten folgende Regelungen:

„§ 2 Höhe der Gebühr (2) Für den Fall, dass sich das Studium aufgrund von nicht ausreichenden oder nicht erbrachten Prüfungsleistungen über zwei Semester hinaus verlängert, fallen für jedes zusätzliche Semester die jeweils geltenden Semestergebühren und -beiträge an.“

 

Erst ab dem 3. Semester wären also ‚Semestergebühren und -beiträge‘ fällig. Hierbei ist zu beachten, dass die genannten ‚Semestergebühren und -beiträge‘ beim EMBM immer abzüglich der für das Semesterticket zu entrichtenden Gebühren zu sehen sind (derzeit ca. 198,80 €), da es bei den berufsbegleitenden Masterprogrammen an der Freien Universität Berlin diese Option nicht gibt.

 

Ein weiterer wichtiger Paragraph ist der folgende:

„§ 2 Höhe der Gebühr (3) Für den Fall, dass sich das Studium aufgrund von nicht ausreichenden oder nicht erbrachten Prüfungsleistungen über sechs Semester hinaus verlängert, fällt über die in Abs. 2 genannten Semestergebühren und - beiträge hinaus für jedes zusätzliche Semester eine Gebühr von 1.500,00 € an.“

 

Grundsätzlich schaffen deutlich über 90% der Studierenden jedes Jahrgangs es jedoch, innerhalb der vorgesehenen 2 Semester das Studium neben einer Vollzeitstelle abzuschließen.