Springe direkt zu Inhalt

Anwendungsorientierter Bereich (18 LP)

Eine Besonderheit des Master in Public Economics ist der sogenannte anwendungsorientierte Bereich, in dessen Rahmen Sie das in den Vorlesungen und Seminaren Gelernte in die Praxis umsetzen sollen. Da das Masterprogramm forschungsorientiert ist, sollte sich diese Ausrichtung auch in diesem Bereich fortsetzen. Im Vordergrund steht daher die individuelle ökonomische Auseinandersetzung mit politischen Fragestellungen.

Um Ihren Interessen und Karriereplänen gerecht zu werden, können Sie entweder ein Praktikum bei einem externen Arbeitgeber oder aber ein eigenes Forschungsprojekt bei einem unserer volkswirtschaftlichen Lehrstühle absolvieren.

Praktikum

In einem eigenständig organisierten Praktikum können Sie Ihr erlerntes Wissen und Ihre erworbenen Kompetenzen in einer Vielzahl von Tätigkeitsfeldern anwenden und vertiefen.

Da das Praktikum ein Pflichtbestandteil Ihres Studiums ist, bietet sich Ihnen hier die Gelegenheit, im Rahmen Ihrer Ausbildung ein Praktikum bei einer öffentlichen Institution, wie z.B. einem Ministerium, einem Wirtschaftsverband oder einer NGO zu absolvieren. Viele dieser Arbeitgeber stellen nur Pflichtpraktikantinnen und Pflichtpraktikanten ein. Dass unser Master in Public Economics ein solches Pflichtpraktikum vorsieht, kann also zum entscheidenden Vorteil für Sie werden.

Das Praktikum lässt sich sehr gut in der langen vorlesungsfreien Zeit im Sommer absolvieren. Da viele interessante Stellen nur mit einigem Vorlauf vergeben werden, sollten Sie sich schon zu Beginn Ihres zweiten Semesters um einen Praktikumsplatz für den Sommer kümmern.

  • Der Inhalt des Praktikums muss einen hinreichenden Bezug zu Ihrem Studium darstellen. Der Schwerpunkt Ihres Praktikums muss daher auf der volkswirtschaftlichen Analyse politischer Fragestellungen liegen.
  • Der volle Arbeitsumfang des Praktikums muss ca. 540 Arbeitsstunden betragen. Um sich ein Vollzeitpraktikum mit 40 Arbeitsstunden die Woche anrechnen zu lassen, müssten Sie demnach ein ca. 13,5-wöchiges Praktikum absolvieren
  • Stellen als Werkstudentin oder Werkstudent oder studentische Hilfskraft können nicht anerkannt werden.
  • Weiterhin werden nur Praktika anerkannt, die Sie nach Abschluss Ihres Bachelorstudiums bzw. im Idealfall während Ihres Masterstudiums absolviert haben.

Geeignete Stellen finden Sie oftmals bei

Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, das Praktikum in einem Stück zu absolvieren. Da dies jedoch nicht immer möglich ist, können in begründeten Fällen auch mehrere Praktika oder ein aufgeteiltes Praktikum anerkannt werden. Wichtig hierbei ist, dass insgesamt ein Umfang von ca. 540 Arbeitsstunden absolviert werden muss. Bitte stimmen Sie dies rechtzeitig mit Ihrer Studiengangskoordination ab.

Sobald Sie Ihr Praktikumszeugnis von Ihrem Arbeitgeber erhalten haben, legen Sie dieses bitte im Original bei Frau Cordula Arlinghaus vor (bitte immer unter Angabe Ihrer Matrikelnummer sowie Ihrer E-Mail-Adresse). Im Falle einer erfolgreichen Anerkennung des Praktikums, wird ein entsprechendes Anerkennungsschreiben direkt ans Prüfungsbüro weitergeleitet, sodass Sie nichts weiter unternehmen müssen. Sollten wir Rückfragen haben, werden wir Sie direkt per E-Mail kontaktieren.

Forschungsprojekt

Sie haben in Ihrem Studium schon genügend Praktika absolviert? Dann bietet Ihnen das Forschungsprojekt eine passende Alternative. 

Das Forschungsprojekt umfasst die eigenständige Durchführung eines wissenschaftlichen Projekts an einem Lehrstuhl unseres Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft. Passend zum Fokus Ihres Studiums sollte das Projekt einen finanzwissenschaftlichen oder wirtschaftspolitischen Schwerpunkt haben.

Die Organisation verläuft größtenteils dezentral durch die direkte Kontaktaufnahme mit den Lehrstühlen. Es werden aber auch interessante Forschungsvorhaben als Forschungsprojekte exklusiv für unsere Masterstudierenden ausgeschrieben.

  • Der Inhalt Ihres Forschungsprojektes muss einen hinreichenden Bezug zu Ihrem Studium darstellen. Der Schwerpunkt Ihres Forschungsprojektes muss daher auf der volkswirtschaftlichen Analyse politischer Fragestellungen liegen.
  • Der volle Arbeitsumfang des Forschungsprojektes muss ca. 540 Arbeitsstunden betragen. Bei einer Wochenarbeitszeit von 40 Arbeitsstunden, müssten Sie demnach ein ca. 13,5-wöchiges Forschungsprojekt absolvieren.

Im Idealfall haben Sie am Ende Ihres Forschungsprojektes eine eigene, kleine Publikation hervorgebracht bzw. einen Beitrag zu einem Forschungsvorhaben geleistet. Darüberhinaus besteht prinzipiell die Möglichkeit, die Ergebnisse Ihres Forschungsprojektes bereits als Grundlage für Ihre Masterarbeit zu verwenden. Bitte sprechen Sie diese Möglichkeit rechtzeitig mit Ihrem betreuenden Professor ab.

Grundsätzlich können Sie Ihr Forschungsprojekt an jedem Lehrstuhl unseres Fachbereiches Wirtschaftswissenschaft, der regelmäßig Lehrveranstaltungen im Master Public Economics anbieten, durchführen. Sprechen Sie am besten den Lehrstuhl Ihrer Wahl direkt an. Es empfiehlt sich oftmals, ein Seminar im Vorfeld bei diesem Lehrstuhl gehört zu haben.

Sobald Sie Ihr Forschungsprojekt abgeschlossen haben, lassen Sie sich bitte von Ihrem betreuenden Professor ein formloses Schreiben über Dauer und Inhalt des Forschungsprojektes ausstellen und legen dieses im Original bei Frau Cordula Arlinghaus vor (bitte immer unter Angabe Ihrer Matrikelnummer sowie Ihrer E-Mail-Adresse).

Das ausgestellte Anerkennungsschreiben wird direkt ans Prüfungsbüro weitergeleitet, sodass Sie nichts weiter unternehmen müssen. Die Erstellung eines Abschlussberichts ist nicht gefordert.

Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrem Praktikum oder Forschungsprojekt haben, können Sie sich jederzeit an Ihre Studiengangskoordination wenden.