Springe direkt zu Inhalt

Ökonomische Theorie politischer Entscheidungen

TypSchwerpunktbereich: Markt und Staat
Dozent/inProf. Grigoriadis
Leistungspunkte6 LP

Qualifikationsziele

Die Studentinnen und Studenten kennen komplexe Ansätze der modernen politischen Ökonomik. Sie sind in der Lage, mit Hilfe ökonomischer Modelle politische Entscheidungsprozesse eigenständig zu analysieren und zu bewerten. Sie sind fähig, im politisch-institutionellen Rahmen begründete Anreizprobleme für politische Entscheidungsträger zu identifizieren und die daraus folgenden Politikergebnisse kritisch zu beurteilen. Sie besitzen vertiefte Kenntnisse über die Vor- und Nachteile alternativer Gestaltungsmöglichkeiten politischer Rahmenbedingungen und können entsprechende Problem- und Fragestellungen eigenständig analysieren und diskutieren. 

Inhalte

  • Fortgeschrittene ökonomische Ansätze im Bereich der Theorie politischer Entscheidungen
  • Analyse und Anwendung entsprechender ökonomischer Modelle sowie Auseinandersetzung mit Vor- und Nachteilen alternativer Gestaltungsmöglichkeiten politischer Rahmenbedingungen (Beispiele: Marktversagen versus Politikverfahren, Wahlen, Theorien nutzenmaximierender politischer Entscheidungsträger, Bürokratietheorien, zeitinkonsistente Politiken, etc.)