Springe direkt zu Inhalt

Beschlüsse des Prüfungsausschusses vom 12.05.2020

1. Diskrepanz bei der Anwendung und Auslegung der SPO bei undifferenzierter Bewertung im Masterstudiengang Economics

 Gem. § 3 Abs. 3 der Prüfungsordnung (PO) im Masterstudiengang Economics müssen die Studierenden drei Module im Umfang von 18 LP aus den Schwerpunktbereichen in undifferenzierter Bewertung absolvieren. Die PO verweist hierzu auf § 4 Abs. 3 der Studienordnung, wo die Module der Schwerpunktbereiche aufgelistet sind. Hierunter befinden sich jedoch auch einzelne Module im Umfang von 12 LP. Hierdurch entstehen nun Probleme bei der Auslegung dieser Regelungen. Der Prüfungsausschuss trifft hierzu nun eine verbindliche Vorgabe bis zur Neuauflage der Studien- und Prüfungsordnung:


„Entgegen des Wortlauts der Studien- und Prüfungsordnung des Masterstudiengangs ist hier die Absolvierung von 18 Leistungspunkten in undifferenzierter Form gemeint. Es ist dabei unerheblich, ob hierfür 6- oder 12-LP-Module belegt werden.“

2. Änderung der Veranstaltungssprache in den Modulen "Org.: Strukturen und Prozesse" und "Projektmanagement"

Im Hinblick auf die gewünschte Internationalisierung aller Studiengänge und Module des Fachbereichs, können die Module „Organisation: Strukturen und Prozesse“ sowie „Projektmanagement“ ab sofort in englischer Sprache gelehrt werden. Die Entscheidung hierüber obliegt der/dem Modulanbieter*in.
3. Wiederholungsklausuren für das WS 2019/2020
Auszug aus dem Sicherheits- und Hygienekonzept:
"Für die Teilnahme an den Wiederholungsklausuren ist eine E-Mail-Anmeldung bis zum 07.06.2020 notwendig. Ohne Anmeldung ist keine Teilnahme möglich. Ein Nichterscheinen trotz Anmeldung hat keine weiteren Konsequenzen (wie üblich bei den Wiederholungsklausuren)."

Prüfungsausschuss

Vorsitzender des Prüfungsausschusses: Univ.-Prof. Dr. Jochen Hundsdoerfer

Abenteuer Studium
Studienfachwahl-Assistenten