Springe direkt zu Inhalt

Lernatmosphäre

News vom 08.11.2022

Ihre Nachricht (gekürzt):  Ich kann verstehen, dass der Gruppenbereich, vor allem die Sofabereiche, aufgrund der entspannten Atmosphäre sehr einladend ist für viele Studis. Von vielen habe ich mitbekommen, dass die Bibliothek für viele Gruppen zu einem Treffpunkt geworden ist, um sich nach Vorlesungen zu erholen. Das Problem dabei ist leider, dass diese Gruppen absolut keine Rücksicht auf die Kommilitonen nehmen, die sich in die Bibliothek setzen, um zu lernen. Natürlich ist es normal, dass in Gruppenbereichen keine komplette Stille herrscht. Ich würde es auch verstehen können, wenn sich die Gruppen hinsetzen, um über die Uni zu reden in einer angemessenen Lautstärke. Jedoch ist es vermehrt so, dass vor allem Erstis sich weitaus über Zimmerlautstärke unterhalten über Themen, die keineswegs etwas mit der Uni zu tun haben. Ich verstehe, dass die Erstis noch dabei sind neue Leute kennenzulernen, aber ich bin der Meinung die Bibliothek sollte ein Platz bleiben zum Lernen, denn die Gruppen nehmen denen den Platz weg, die Gruppenarbeit machen müssen.

Die Bibliotheksleitung antwortet: Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Es ist sehr bedauerlich, dass Sie aufgrund der hohen Lautstärke anderer Gruppen am Lernen gehindert wurden. Bitte wenden Sie sich beim nächsten Mal sofort an die Kolleginnen und Kollegen an der Leihtheke. Wir werden Ihre Beschwerde zum Anlass nehmen, Hinweise zur Rücksichtnahme und Beachtung der Lautstärke in den Kabinetten vornehmen.


5 / 7
biblioblog