Honorarprofessor

Kai A. Konrad (Fotograf: David Ausserhofer)

Prof. Dr. Kai A. Konrad

Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen
Abteilung Finanzwissenschaft 
Marstallplatz 1
D-80539 München  

Tel  +49 (0)89 24246-5250 
Fax  +49 (0)89 24246-5299 
E-mail  kai.konrad@tax.mpg.de
Website: http://www.tax.mpg.de/de/pub/finanzwissenschaft/mitarbeiter/prof_dr_kai_a_konrad.cfm

 

VITA

Prof. Dr. Kai A. Konrad (1961*) hat an der Universität München promoviert (1990) und habilitiert (1993). Er hat an den Universitäten München, Bonn, Bergen (Norwegen) und an der University of California in Irvine geforscht und unterrichtet. Von 1994-2009 war er Universitätsprofessor (C4) im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft an der Freien Universität Berlin und von 2001-2009 Direktor am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung. Seit 2009 ist er Wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft, von 2009-2010 war er Direktor am Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Steuerrecht und seit 2011 ist er Direktor am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen.

Er ist seit 2007 Co-editor des Journal of Public Economics. Er war zeitweise Managing Editor von Economic Policy und founding Co-editor von Economics of Governance und ist Associate Editor oder auf dem Editorial Board verschiedener weiterer internationaler Zeitschriften in den Wirtschafts- und Politikwissenschaften. Er ist Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen und war 2007-2010 dessen Stellvertretender Vorsitzender. Seit 2011 ist er Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen.

Seine Forschungsgebiete sind Finanzwissenschaft, Mikroökonomie und New Political Economy. Er hat mehr als 80 Aufsätze in internationalen wirtschafts- und politikwissenschaftlichen Zeitschriften geschrieben, darunter im Economic Journal, American Economic Review, Games and Economic Behavior, Journal of Public Economics, Journal of International Economics, Journal of Conflict Resolution, Journal of Theoretical Politics und Management Science.