Zahlen & Fakten

Wir möchten Ihnen unseren Fachbereich vorstellen. Auf dieser Seite finden Sie Zahlen & Fakten, die uns repräsentieren:

1. Studierende

Insgesamt studieren an unserem Fachbereich zurzeit 2356 Studentinnen und Studenten - darunter 1449 im Fach Betriebswirtschaftslehre (incl. Master MBM) und 907 im Fach Volkswirtschaftslehre.

Ausländische Studierende:

Rund 20 Prozent aller Studierenden an unserem Fachbereich kommen aus dem Ausland.

2. Lehrende und Mitarbeiter

24 Professorinnen und Professoren, 21 Juniorprofessorinnen und -professoren, 1 Seniorprofessor, 3 S-Professorinnen und -professoren, 4 Honorarprofessorinnen und -professoren sowie eine Gastprofessorin,  unterrichten und forschen an unserem Fachbereich.Unterstützt werden sie von 104 Wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, 39 davon über Drittmittel finanziert. In der Fachbereichsverwaltung und an den Lehrstühlen arbeiten darüber hinaus insgesamt 60 angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (2 aus Drittmittelfinanzierung) sowie 91 studentische Hilfskräfte (13 aus Drittmittelfinanzierung). Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Fachbereichs unterstützen Sie auf Ihrem Weg durchs Studium.

3. Institute

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaft besteht aus fünf Departments bzw. Instituten.

Zum Bereich Betriebswirtschaftslehre gehören vier Departments: das Department für Finance, Accounting & Taxation (FACTS), das Management-Department, das Marketing-Department und das Department für Wirtschaftsinformatik. Angeschlossen an den Bereich Betriebswirtschaftslehre sind die weiterbildenden Studiengänge "Executive Master of Business Marketing", "China-Europe Executive Master of Business Marketing" (ab 2014) und das "Doctoral Program in Business Research".

Der Bereich Volkswirtschaftslehre wird durch das Institut für Volkswirtschaftslehre/Department of Economics repräsentiert. Außerdem angeschlossen an den Bereich Volkswirtschaftslehre ist die seit 1987 bestehende Stiftungsprofessur Deutsche Bundesbank.

4. Bewerberinnen und Bewerber

Nachfolgend können Sie die Anzahl der Bewerbungen auf einen Studienplatz zum WS 16/17 in den Bachelorstudiengängen BWL und VWL sowie den Masterstudiengängen entnehmen.

Bachelor
BWL Studienplätze/ BewerberQuoteVWL Studienplätze/ BewerberQuote

240

3581

1:15

135

1077

1:8

vorläufiger Stand: 19.09.2016

Master
Economics Plätze/ BewerberQuotePublic Economics Plätze/ BewerberQuote

45

395

1:9

24

226

1:9

Master
Management & Marketing Plätze/ BewerberQuoteFACTS Plätze/ BewerberQuoteWirtsch. Infor. Plätze/ BewerberQuote

40

791

1:20

40

383

1:10

27

136

1:5

5. Absolventinnen und Absolventen

Die vorliegenden Zahlen beziehen sich auf die Abschlüsse der vergangenen Jahre.

 201520142013201220112010200920082007200620052004

BWL

262

253

275

275

355

226

200

225

221

227

224

234

VWL

108

125

131

141

154

89

91

120

129

105

87

72

6. Promotionen

Hier sehen Sie, wieviele Promotionen am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften in den vergangenen Jahren abgeschlossen wurden.

 201520142013201220112010200920082007200620052004

BWL

20

17

19

16

16

13

12

23

18

13

9

13

VWL

9

10

21

9

9

16

9

12

10

7

9

7

7. Drittmittelsituation

Hier finden Sie eine Zusammenstellung über die Höhe der Drittmittel-finanzierten Projekte am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der FU Berlin. Drittmittel sind Mittel, die nicht aus dem Etat der vom zuständigen Ministerium für die Hochschulen bereitgestellten Mitteln stammen und die von den Dozentinnen und Dozenten eines Fachbereichs für spezielle Forschungsprojekte eingeworben werden. Große Drittmittelgeber sind zuallererst die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Stiftungen, aber auch Unternehmen der Privatwirtschaft.

Angaben in T EURO.

 

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

Drittmitteleinnahmen

 2.171,50 

 1.569,26 

 2.270,69 

 1.871,40 

 2.792,50 

 2.273,00 

 1.003,00 

 1.742,60 

 1.403,20 

Bei der durch Drittmittel finanzierten Forschung zeichnet sich der Fachbereich Wirtschaftswissenschaft durch einen extrem hohen Anteil von Projekten aus, die durch renommierte deutsche Forschungsförderer mit strengen Begutachtungsverfahren finanziell unterstützt werden, etwa durch die DFG – die größte und wichtigste Drittmittelgeberin bundesweit. Eine Übersicht über die laufenden, Drittmittel-geförderten Forschungsprojekte am Fachbereich finden Sie hier.