Planung und Steuerung von persönlichen Frei-Haus-Lieferungen in Ballungsräumen

Förderung:

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Ansprechpartner/in:
Charlotte Köhler

Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Projekt zum Thema „Planung und Steuerung von persönlichen Frei-Haus-Lieferungen in Ballungsräumen“ wird gemeinsam von Prof. Dr. Jan Fabian Ehmke (FU Berlin) und Prof. Dr. Catherine Cleophas (RWTH Aachen) durchgeführt. Die DFG fördert unter anderem Doktoranden in Berlin und Aachen, die das Thema jeweils aus der Perspektive der Tourenplanung und des Revenue Managements bearbeiten.

Dieses Forschungsprojekt betrachtet die Planung von Lieferaufträgen, zu deren Erfüllung der Kunde persönlich anwesend sein muss. Dabei steht besonders die bereits zum Bestellzeitpunkt erforderliche Vereinbarung eines Zeitfensters im Vordergrund. Hierzu zählt beispielsweise die mittlerweile auch in Deutschland zunehmende Anzahl an Lebensmittel-Bringdiensten (AllYouNeedFresh, Bringmeister, REWE u.a.), die Kunden eine komfortable Lieferung von Lebensmitteln innerhalb eines vom Kunden gewählten Zeitfensters ermöglichen.

Der Lieferzeitpunkt ist im E-Commerce dabei oft der einzig verbliebene physikalische Kontaktpunkt zum Kunden. Deshalb ist er entscheidend für die Kundenzufriedenheit und die wahrgenommene Produktqualität. Die Geschichte zeigt: sind Liefer- und Servicedienstleistungen nicht effizient und kundenorientiert, sind die entsprechenden Angebote nicht marktfähig.

Persönliche Frei-Haus-Lieferungen werden momentan vor allem in deutschen Großstädten angeboten. Besonders in diesen Ballungsräumen ist es eine Herausforderung, unter schwankender Nachfrage und variierenden Verkehrsbedingungen Liefer- und Servicedienstleistungen optimal zu planen. Die in Ballungsräumen hohe Populationsdichte bietet besondere Chancen für den E-Commerce, während die schwankende Verkehrslage die Unsicherheit verstärkt.

Viele Kunden wünschen sich kurze Servicezeitfenster bei gleichzeitig hoher Pünktlichkeit. Doch enge Zeitfenster schränken die Freiheitsgrade der Planung erheblich ein. Sie erhöhen die Lieferkosten oder reduzieren die Verlässlichkeit in einem Umfeld geprägt von starkem Wettbewerbsdruck und geringen Margen.

Das Forschungsprojekt betrachtet Zeitfenster als knappe Ressource und entscheidende Schnittstelle zwischen Auftragsannahme und Auftragserfüllung. Ziel des Forschungsprojektes ist es, Methoden der logistischen Planung und Steuerung weiterzuentwickeln, um die Kundenzeitfenster auftragswertoptimal einzusetzen. Der Fokus liegt auf Auswirkungen und Bedingungen unterschiedlicher Integrationsgrade von bisher separaten Planungsaufgaben der Auftragsannahme und Tourenplanung. Welche Informationen müssen wie aggregiert und ausgetauscht werden? Wie beeinflussen Menge und Art der verfügbaren Information den Erfolg der integrierten Planung? Und wie können Planungsmethoden für eine integrierte Lösung erweitert werden?

Zum Erreichen der Forschungsziele werden zwei Forschungsrichtungen parallel verfolgt und auf Basis eines gemeinsamen Simulationssystems verbunden. Das Projekt soll neue und erweiterte Ansätze zur profitablen, kundenorientierten und nachhaltigen Gestaltung und Vergabe von Servicezeitfenstern im Sinne von wertorientierter Auftragsannahme und Tourenplanung entwickeln.

Veröffentlichungen

C. Köhler, M.A.K. Lang, C. Cleophas, J.F. Ehmke (2016): Integrated Planning of Order Capture and Delivery for Attended Deliveries in Metropolitan Areas. In: Operations Research Proceedings 2016 (to appear)

J. F. Ehmke, A. M. Campbell, B. W. Thomas (2016): Vehicle Routing to Minimize Time-Dependent Emissions in Urban Areas. European Journal of Operational Research, Vol. 251, Nr. 2, S. 478-494, doi:10.1016/j.ejor.2015.11.034.

C. Cleophas, J. F. Ehmke (2014): Wann sind Lieferaufträge profitabel? Berücksichtigung des Auftragswertes und der Transportkapazität in der Tourenplanung für die "letzte Meile" in Ballungsräumen. Wirtschaftsinformatik 3/2014, S. 173-184, doi 10.1007/s11576-014-0412-8.

J. F. Ehmke, A. M. Campbell (2014): Customer Acceptance Mechanisms for Attended Home Deliveries in Metropolitan Areas. European Journal of Operational Research, Vol. 233, Nr. 1, S. 193-207, doi 10.1016/j.ejor.2013.08.028.

icon3_department_wirtschaftsinformatik
informs_TSL_logo_color_hi_small
OR-2017-logo_RGB_small
Logo-EXIST-jpg_small
dfg_logo_schriftzug_blau_small
wilex