PEPPplus - Pauschalierende Entgelte für Psychiatrie und Psychosomatik

Ansprechpartner/in:
Maximilian Adam
Fax:
+49 (0) (30) 838 52027

Das Entgeltsystem Pauschalierende Entgelte für Psychiatrie und Psychosomatik (PEPP) wird zu weitreichenden Änderungen der Vergütung psychiatrisch-medizinischer Leistungen führen, die mit schwer vorhersehbaren Konsequenzen für zukünftige Abrechnungssystematiken und den sich hieraus ergebenden ökonomischen Implikationen einhergehen.

Die Kosten für das deutsche Gesundheitssystem überstiegen im Jahr 2013 erstmals die Marke von 300 Milliarden Euro, von denen mehr als 50 Milliarden Euro auf psychiatrische Erkrankungen entfielen. Um dem Kostenanstieg im Bereich der Psychiatrie entgegenzuwirken, ist vom Bundegesundheitsministerium ein leistungsorientiertes und pauschalierendes Vergütungssystem eingeführt worden. Dieses Entgeltsystem Pauschalierende Entgelte für Psychiatrie und Psychosomatik (PEPP) wird zu weitreichenden Änderungen der Vergütung psychiatrisch-medizinischer Leistungen führen, die mit schwer vorhersehbaren Konsequenzen für zukünftige Abrechnungssystematiken und den sich hieraus ergebenden ökonomischen Implikationen einhergehen.

Die Zielsetzung des Forschungsprojektes ist die Erstellung eines integralen Lösungsansatzes für die Unterstützung strategischer Entscheidungen und Prüfung von Handlungsalternativen unter ökonomischen Unsicherheiten mit Berücksichtigung der besonderen Anforderungen für psychiatrische Kliniken, insbesondere vor dem Hintergrund der sich ändernden Abrechnungssystematik.

Für die Umsetzung werden Methoden der Datenanalyse sowie Simulationen verwendet. Als Datenbasis soll ein spezifisches Data Warehouse Modell entwickelt und implementiert werden. Bei diesem werden typische Fragestellungen aus der Leitung von Kliniken bereits berücksichtigt. Aufbauend hierauf sollen mächtige Analysetools, die auf Datenaggregation, Data Mining und stochastischer Simulation basieren, umgesetzt werden. Diese Analysetools sollen bereits bestehende Dashboard Lösungen ergänzen, in dem aus ausgewählten Fragestellungen abgeleitete What-If Analysen und Simulationen durchgeführt und visualisiert werden.

icon3_department_wirtschaftsinformatik
Visit www.or2017.de ...