Springe direkt zu Inhalt

Förderpreis Monetäre Makroökonomik

Dank einer Spende der Deutschen Bundesbank können einmal im Jahr Preise für die besten Abschlussarbeiten im Bereich Monetäre Makroökonomik vergeben werden.  

Seit dem Jahr 2021 werden die beste Dissertation mit 3000€, die beiden besten Masterarbeiten mit je 1000€ und die beiden besten Bachelorarbeiten mit je 500€  honoriert. Die Verleihung der Förderpreise findet regelmäßig auf der Absolventenfeier des Fachbereichs statt..

Verleihung des Förderpreises Monetäre Makroökonomik 2020

Bereits zum vierten Mal konnten die Preise für die besten Abschlussarbeiten
im Bereich Monetäre Makroökonomik vergeben werden.

Wir gratulieren den folgenden Preisträgern:

Masterarbeiten:

Marcel Stechert: "Extracting and Analyzing the Daily Term Structure of Inflation Expectations: Evidence from an Augmented Macro-yields Model with Unspanned Financial and Macro Factors"

Anna-Maria Göth: "Supply Shocks at the Zero Lower Bound: Evidence from Japan"


Bachelorarbeiten:

Ana Vitoria Rodrigues Lima: "Principal Component Analysis applied to the Term Structure: an analysis on
European interest rate yields between 2004 to 2020"

Matheus Hoch de Proença: "The Relationship between Inequality and Growth: An analysis from theory to data"



Verleihung des Förderpreises Monetäre Makroökonomik 2019

Auf der diesjährigen Absolventenfeier konnten bereits zum dritten Mal die Preise für die
besten Abschlussarbeiten im Bereich Monetäre Makroökonomik vergeben werden.

Wir gratulieren den folgenden Preisträgern:

Masterarbeiten:

Hannah Magdalena Seidl: "On HANK"

Dennis N. Fischer: "Nowcasting US GDP Growth with a Dynamic Factor Model"


Bachelorarbeiten:

Winnie Coleman: "The Anchoring of Inflation Expectations - New Evidence from online-based Consumer Surveys"

Philip Fliegel: "The Great Recession through the lens of a dynamic AS/AD Model"


Verleihung des Förderpreises Monetäre Makroökonomik 2018

Preisträger für Monetäre Makroökonomie 2018

Auf der diesjährigen Absolventenfeier konnten zum zweiten Mal die Preise für die besten Abschlussarbeiten im Bereich Monetäre Makroökonomik vergeben werden.  Die ersten und zweiten Preise für Masterarbeiten sind mit 1000€ bzw. 500€ dotiert, die beste Bachelorarbeit erhält 700€. Die Urkunden wurden übergeben von Claus Tigges, dem Präsidenten der Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbank in Berlin und Brandenburg

Wir gratulieren den folgenden Preisträgern:

Masterarbeiten:

Fabian Seyrich: "The Government Consumption Multiplier in an Incomplete Markets New Keynesian Model"

Christoph Westendorf: "On the Effectiveness of Government Transfers"

Magnus Saß: "Detecting periods of excessive credit in the EU - A structural counterfactual approach"


Bachelorarbeit:

Maximilian Krull: "Testing the Fisher Hypothesis and Implicit Risk Premia"

Verleihung des Förderpreises Monetäre Makroökonomik 2017

Preisträger für Monetäre Makroökonomie 2017

Auf der diesjährigen Absolventenfeier konnten erstmals Preise für die besten Abschlussarbeiten im Bereich Monetäre Makroökonomik vergeben werden.  Die ersten und zweiten Preise für Masterarbeiten sind mit 1000€ bzw. 500€ dotiert, die beste Bachelorarbeit erhält 700€. Die Urkunden wurden übergeben von Claus Tigges, dem Präsidenten der Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbank in Berlin und Brandenburg

Wir gratulieren den folgenden Preisträgern:

Masterarbeiten:

Tim Hagenhoff: "Implementation of Optimal Monetary Policy in a New Keynesian Model under Heterogeneous Expectations"

Max Diegel: "The Dynamic Impact of Macroeconomic Shocks on Long-Term Inflation Expectations - Evidence from the Michigan Survey of Consumers"

Tobias Müller: "On Spillovers and Fiscal Multipliers in the Euro Area: Sticky Prices vs. Sticky Information"


Bachelorarbeit:

Manuel Menkhoff: "Determining the Exit from the ECB's Expansionary Monetary Policy"

Forschungsschwerpunkt Statistik und Ökonometrie
BDPEMS
Graduate Center of DIW Berlin
fu:stat