Springe direkt zu Inhalt

Neuerscheinung: Kreativitätstheorien als Graphic Novel

Theories of Creativity: The Significance of the Insignificant

Theories of Creativity: The Significance of the Insignificant

News vom 29.05.2021

Dr. Benjamin Schiemer, Mitglied des Organized Creativity-Forschungsnetzwerks, publizierte kürzlich in Zusammenarbeit mit Roman Duffner und Comic Künstler S.R. Ayers in der Zeitschrift „Sociologica“ einen Beitrag in der Form einer Graphic Novel. In ihrer Geschichte treten sich Kreativitätstheorien humorvoll und kritisch als Superhelden gegenüber auf einem Planeten der verantwortlich ist für die Ausdehnung des Universums. 

Das gesamte Special Issue widmet sich der spannenden Frage was Sozialwissenschaft von der Graphic Novel und umgekehrt lernen kann. Schiemer und co. publizierten parallel zur Graphic Novel Reflexionen zum Schaffensprozess der Geschichte und der Übersetzung einzelner Theorien in Charaktere. 

Beide Artikel sind Open Access:

Schiemer, B., Duffner, R., & Ayers, S. (2021). Theories of Creativity: The Significance of the Insignificant. A Graphic Novel. Sociologica, 15(1), 163-191. https://doi.org/10.6092/issn.1971-8853/12775

Schiemer, B., Duffner, R., & Ayers, S. (2021). Theories of Creativity: The Significance of the Insignificant. Research Note: Methodological Reflections behind the Scenes. Sociologica, 15(1), 193-210. https://doi.org/10.6092/issn.1971-8853/11587

3 / 31
DFG Logo kleiner
ResearchGate_apple-touch-icon-180x180_3
OC_BLOG_104x89
FWF-Logo Banner