bildstreifen-campus

Master of Science in Economics

+++ Herzlich Willkommen am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Freien Universität Berlin. Um Ihnen den Einstieg in das Masterstudium an unserem Fachbereich zu erleichtern, möchten wir Sie auf unsere Angebote im Rahmen der Begrüßungswoche vom 10. Oktober bis zum 14. Oktober 2016 aufmerksam machen. +++
+++ Den vorläufigen Ablaufplan des Vorkuses "Quantitative Methoden" finden Sie hier. Der Ablaufplan der Begrüßungswoche finden Sie hier. +++

+++ Den aktuellen Wochenplan für das Wintersemester 2016/2017 finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass es bis zum Semesterstart noch zu Änderungen kommen kann. +++

+++ Den aktuellen Klausurenplan für die Wiederholungsklausuren des Sommersemesters finden Sie hier. +++

+++ Hier finden Sie das Formular zur Anmeldung der nicht-differenzierten Klausuren. Wichtig: Die Anmeldefrist läuft immer am letzten Tag der Anmeldefrist im Campus Management ab +++

 

Der viersemestrige Studiengang Master of Science in Economics vermittelt nach internationalen Standards eine fundierte Ausbildung in den Bereichen Mikroökonomie, Makroökonomie, Finanzwissenschaft und Wirtschaftspolitik sowie in Quantitativen Methoden. Die Studierenden erlernen fachliche Kenntnisse, Methoden und Schlüsselqualifikationen, die zur selbständigen wissenschaftlichen Arbeit und Kommunikation, zur kritischen Einordnung wirtschaftswissenschaftlicher Erkenntnisse und zu verantwortlichem Handeln befähigen. Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, einerseits in einzelnen Bereichen eigene Forschungsbeiträge zu leisten und andererseits für komplexe Probleme der volkswirtschaftlichen Praxis sachgerechte Lösungen zu entwickeln. Der Studiengang bietet zudem eine optimale Vorbereitung für eine Promotion in Volkswirtschaftslehre (siehe auch PhD-Fast-Track-Option).

Im ersten Semester ist es zu empfehlen, die Module des sog. Kernbereichs, zu absolvieren. Dieser ist verpflichtend für alle Studierenden und baut auf den methodischen und analytischen Fähigkeiten (insb. Mikroökonomie, Makroökonomie und Ökonometrie) des Bachelorstudiums auf. Zudem bildet er die notwendige Grundlage, das weitere Studium erfolgreich zu absolvieren.

Auf den Kernbereich aufbauend können sich die Studierenden in drei Schwerpunktbereichen vertiefen. Die möglichen Schwerpunkte Volkswirtschaftstheorie, Volkswirtschaftspolitik und Quantitative Analyse bieten hierbei ein breit gefächertes Angebot, welches viele verschiedene Politikfelder und volkswirtschaftliche Bereiche abdeckt. Dabei muss aus jedem Schwerpunktbereich mindestens ein Modul absolviert werden - die restlichen Module sind den Neigungen und Interessen der Studierenden nach frei wählbar. Diese erforderlichen Leistungspunkte können teilweise auch im Rahmen eines Studiums an einer wissenschaftlichen Hochschule im fremdsprachigen Ausland erbracht werden.

Im Vertiefungsbereich wird den Studierenden nochmals die Möglichkeit geboten, sich mit (aktuellen) politischen und ökonomischen Themen im Rahmen von Seminararbeiten auseinanderzusetzen. Es müssen aus diesem Bereich mindestens zwei Module belegt werden. Die Anfertigung der Seminararbeiten dient hierbei zur Vorbereitung zur abschließenden Masterarbeit.

Absolventen des Studienganges sind insbesondere für leitende, planende, analysierende und beratende Tätigkeiten mit volkswirtschaftlichem Bezug qualifiziert. Typische Bereiche sind beispielsweise nationale und internationale Organisationen, Unternehmen und öffentliche Verwaltungen, Verbände, Kammern und (nicht-) universitäre wissenschaftliche Einrichtungen.

Der Masterstudiengang Economics richtet sich an besonders leistungsstarke Studenten, die sich für eine vertiefende wissenschaftliche Ausbildung in der Volkswirtschaftslehre interessieren.

Für Fragen stehen Ihnen unsere Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!