Neue Publikation bei Technological Forecasting and Social Change

News vom 21.03.2013

Das Papier "Copyright reform and business model innovation: Regulatory propaganda at German music industry conferences" (zus. mit Leonhard Dobusch) ist zur Veröffentlichung in der Zeitschrift "Technological Forecasting and Social Change" angenommen worden. Basierend auf einer Analyse des Urheberrechtsdiskurses in der deutschen Musikindustrie zwischen 2001 und 2010 arbeiten wir die diskursiven Strategien von Major Labels und deren Branchenverbänden auf der einen und deren Herausforderer aus digitalen Gemeinschaften auf der anderen Seite heraus. Unsere Ergebnisse zeigen, dass Rufe nach einer strengeren Regulierung des Urheberrechts immer dann aufflackeren, wenn Unsicherheit über neue Geschäftsmodelle besteht. Die Neugründung, Absage oder Umformatierung von Branchenevents waren hierbei diskursive Strategien, die von beiden Akteursgruppen genutzt wurden, um den öffentlichen Diskurs zu beeinflussen, nicht aber, um miteinander in den Dialog zu treten.
DFG-Netzwerk "Field-Configuring Events"