Tarifpolitik quo vadis?

News vom 03.10.2011

Im Oktober 2011 startet das Forschungsprojekt »Tariflosigkeit auf dem Weg zum Normalzustand? Die tarifpolitischen Folgen von personalpolitischer Flexibilisierung und verbandlicher Desintegration «.

Das Projekt ist am Lehrstuhl für Unternehmenskooperation (Prof. Jörg Sydow) des Instituts für Management der Freien Universität Berlin angesiedelt. In dem Vorhaben wird untersucht, ob und inwieweit aufgrund einer netzwerkförmigen Reorganisation der Wertschöpfung tarif- und personalpolitische Parallelwelten entstehen, die jenseits traditioneller Branchen- und Unternehmensgrenzen zu finden sind. Die qualitativen und quantitativen Forschungsarbeiten zielen vor allem auf industrienahe, unternehmensbezogene Dienstleistungsbranchen mit arbeitsintensiven Tätigkeitsschwerpunkten (Technische Dienstleistungen, Facility Services, Personaldienstleistungen und Arbeitnehmerüberlassung). Diese industrienahen Dienstleistungsbranchen stehen prototypisch für eine sich fragmentierende Personal- und Tarifpolitik unter den Bedingungen vernetzter Wertschöpfung.

Das Projekt ist auf 2,5 Jahre angelegt und wird mit 350.000 € von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert.

Ansprechpartner für weitere Informationen:
Dr. Markus Helfen,
Lehrstuhl für Unternehmenskooperation,
E-Mail: markus.helfen@fu-berlin.de,
Tel: 838-54175.

 

88 / 100
ENU_Siegel_RGB
Organized Creativity
Egos
BLIX