Springe direkt zu Inhalt

Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler

(102007 / 102008 / 102009)

TypVorlesung / Übung / Tutorium
Webadresse
Leistungspunkte6 LP (Bachelor)

Studienabschnitt im Bachelorstudiengang

  • VWL: Grundlagenphase
  • BWL: Grundlagenphase, Studiengebiet Quantitative Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

Modulbeschreibung

(laut Studienordnung für den Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre)

Qualifikationsziele:

Die Studierenden kennen die wesentlichen mathematischen Methoden, die sie benötigen, um in ihrem weiteren Studium formalisierte ökonomische Sachverhalte zu verstehen und eigenständige Lösungen für darauf bezogene Probleme entwickeln zu können. Dazu gehören die grundlegenden Kenntnisse in linearer Algebra und Analysis sowie deren Anwendung auf ökonomische Fragestellungen.

Inhalte:

  • Funktionen von einer und mehreren Veränderlichen
  • Gewöhnliche und partielle Ableitungen
  • Extremwerte von Funktionen ohne und mit Nebenbedingungen
  • Integralrechnung
  • Vektoren
  • Matrizen
  • Determinanten
  • Lineare Gleichungssysteme

Literatur

Die Vorlseungsfolien basieren auf folgendem Lehrbuch:

Knut Sydsaeter und Peter Hammond: Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler, 3., aktualisierte Auflage, Pearson Studium, 2008.

Es können natürlich auch neuere oder ältere Auflagen verwendet werden.

Brückenkurs

Für angehende Studierende der Wirtschaftwissenschaft wird vor dem eigentlichen Vorlesungsbeginn der Brückenkurs Mathematik angeboten. Ziel des Brückenkurses ist die Vorbereitung auf die Pflichtvorlesung "Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler" im ersten Semester. Typischerweise werden hier auf Grundlage der drei einführenden Kapitel des vorlesungsbegleitenden Buches von Sydsaeter und Hammond Themen der Schulmathematik wiederholt und ergänzt.

Unterlagen

 

 

fu:stat
BDPEMS
Graduate Center of DIW Berlin
Joint Master's Program in Statistics