Springe direkt zu Inhalt

Bachelor - Einführung in die Zeitreihenanalyse

(102070 / 102071)

TypVorlesung / Übung
Leistungspunkte6 LP (Bachelor)

Aktuelle Informationen

Studienabschnitt im Bachelorstudiengang

  • VWL: Vertiefungs- und Spezialisierungsgebiet Quantitative Methoden
  • BWL: Vertiefungsgebiet Ökonometrie

Modulbeschreibung

(laut Studienordnung für den Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre)

Qualifikationsziele:

Die Studierenden sind in der Lage, Zeitreihen ökonomischer Daten zu modellieren und zu prognostizieren. Sie kennen die wichtigsten Werkzeuge, um stationäre Zeitreihen darzustellen und zu analysieren. Zudem können sie grundlegende Zeitreihenmodelle spezifizieren, schätzen und testen sowie optimale univariate Prognosen erstellen. Darüber hinaus haben sie erste Einblicke in weitergehende Ansätze wie die Bestimmung von Nichtstationarität und Kausalität oder die Modellierung von Volatilität erlangt. Die Studentinnen und Studenten sind damit in der Lage, entsprechende empirische Analysen sinnvoll zu beurteilen, aber auch selbstständig durchführen zu können.

Inhalte:

Grundlegende Verfahren der Zeitreihenanalyse, aufbauend auf Lehrinhalten aus dem Modul "Einführung in die Ökonometrie"; z.B.:

  • Autokorrelationsfunktion
  • Autoregressive moving-average Prozesse
  • Optimale Prognosen
  • Modellierung von Volatilitäten
  • Stationarität versus Nichtstationarität
  • Kausalität

 

fu:stat
BDPEMS
Graduate Center of DIW Berlin
Joint Master's Program in Statistics