Prof. Schüßler wirbt Drittmittel von der VolkswagenStiftung ein

News vom 22.07.2015

Die Juniorprofessorin Dr. Elke Schüßler hat erfolgreich Drittmittel von der VolkswagenStiftung in der Höhe von 800.000 € eingeworben. Zusammen mit Prof. Stephen Frenkel (UNSW, Australien), Prof. Sarah Ashwin and Prof. Naila Kabeer (beide London School of Economics, UK), Prof. Niklas Egels-Zanden (Gothenburg University, Schweden) und Simeen Mahmud (BRAC Institute, Bangladesh) hat Prof. Schüßler einen Projektantrag zum Thema "Changes in the Governance of Garment Global Production Networks: Lead Firm, Supplier and Institutional Responses to the Rana Plaza Disaster" im Rahmen des "Europe and Global Challenges"-Programm gestellt, welches von der VolkswagenStiftung zusammen mit dem schwedischen Riksbankens Jubileumsfond und dem britischen Wellcome Trust gefördert wird.

Der Auswahlprozess erfolgte in einem zweistufigen Verfahren. Von 160 eingereichten Erstanträgen kamen ca. 16 Anträge in die 2. Runde. Auf Basis eines Hauptantrags sowie einer Projektpräsentation vor den drei Stiftungen in London wurden dann ca. 6 Projekte zur dreijährigen Förderung ausgewählt. 

Weitere Informationen zum Projekt folgen in Kürze!

5 / 15
DFG-Netzwerk "Field-Configuring Events"