Ein originäres Angebot aus dem Masterstudiengang Gender- und Diversity-Kompetenz

TypSeminar
Dozent/inDr. Agelika Lippe-Heinrich
Leistungspunkte4
Maximale Teilnehmerzahl20
Anmeldemodalität

Wenn Sie sich für das Seminar bewerben möchten, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus und reichen Sie dieses spätestens bis zum 19. März 2010 um 12 Uhr im Sekretariat des LS Krell ein.

RaumBoltzmannstr. 20 202 (Kaminzimmer)
Zeit

Das Seminar findet donnerstags von 18.00 - 20.00 Uhr statt.

Hinweis

Dieses Seminar ist ein originäres Angebot aus dem Masterstudiengang Gender- und Diversity-Kompetenz.

Kursinhalt:

Betriebliche Führungsstile und Unternehmenskulturen führen bislang zur Unterrepräsentanz von Frauen in Spitzenpositionen der deutschen Wirtschaft. Die exemplarische Aufarbeitung der geschlechtsspezifischen Repräsentanz von Frauen und Männern in Managementpositionen zeigt, dass trotz umfangreicher Gleichstellungsbestrebungen die Frauen weniger Berufs- , Aufstiegs- und Verdienstchancen haben als Männer. Ähnlich ergeht es anderen Vertretern sogen. Zielgruppen des Arbeitsmarktes. Hierunter sind Personen nichtdeutscher Herkunft zu verstehen, Behinderte, Vertreter ethnischer und/ oder religiöser Minderheiten, Personen mit gleichgeschlechtlicher Orientierung, usw.

Als Gegenstrategien zur aktuellen Verfestigung einer segmentierten Arbeitswelt werden betriebliche Strategien der Veränderung des Status quo mit Blick auf die Verwirklichung von Mixed Diversity Ansätzen in exemplarischen Betrieben behandelt. Auf der Grundlage der geltenden gesetzlichen Grundlagen und der europäischen Sozialcharta werden vorbildhafte, europäische Erfahrungswerte in die Entwicklung von Bewältigungsstrategien zum demografischen Wandel einbezogen.

diversity