Kapitel 3: Grundfragen des Produktionsmanagements

Fragen zum Kapitel 3

  1. Betrachten Sie die Produktionsfunktion vom Typ A und begründen Sie, warum aus wirtschaftlicher Sicht über das technische Optimum hinaus produziert werden müsste!
  2. Welche Zusammenhänge sehen Sie zwischen der Kapazität, Flexibilität und Robustheit produktionswirtschaftlicher Systeme?
  3. Beschreiben Sie die zwei grundlegenden Alternativen der Abstimmung von Produktion und Absatz! Wie wirken sie sich jeweils auf den Prozess der Produktionsplanung aus?
  4. Reflektieren Sie die Produktionsplanung des Unternehmens "ZARA". Welche Prozesse und Praktiken werden möglicherweise verwendet?
  5. Warum scheint die Managementtheorie besser als die Produktionstheorie zur Fundierung eines modernen Produktionsmanagements geeignet? 

Literaturhinweise

  • Zelewski, S. (2004): Forschungsprogramme der Produktionstheorie. In: Zeitschrift für Betriebswirtschaft 74, S. 487-497.
  • Ferdows, K./Lewis, M. A./Machuca, J. A. D. (2004): Rapid-fire fulfilment. In: Harvard Business Review 82, S.104-110.
  • Tokatli, N. (2008): Global sourcing: Insights from the global clothing industry - the case of Zara, a fast fashion retailer. In: Journal of Economic Geography 8, S. 21-38.

Aktuelle Presse

  • "Von einer Krise sind wir Lichtjahre entfernt". Exklusiv-Interview mit Frank-Peter Arndt, Produktionsvorstand der BWM Group. Automobil-Produktion, April 2008.