Springe direkt zu Inhalt

Lehrangebot ABV

Unser Lehrangebot bedient den Kompetenzbereich "Organisation und Management" im Rahmen der Allgemeinen Berufsvorbereitung (ABV).

Veranstaltungsübersicht

Das Portfolio der Professur Gersch umfasst sechs Veranstaltungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Zugangsvoraussetzungen

"Electronic Business (ABV)" und "Fallstudien im internationalen Lernnetzwerk (ABV)" sind konsekutive Module und können nicht ohne vorherigen erfolgreichen Besuch der Grundlagenmodule absolviert werden.

Kombinationsmöglichkeiten

Sie können bis zu 15 LP im ABV-Kompetenzbereich Organisation & Management erbringen. Beachten Sie jedoch die Zugangsvoraussetzungen für die Module "E-Business" und "Fallstudien im internationalen Lernnetzwerk".

Teilnahmezertifikat "Net Economy"

Bei erfolgreicher Teilnahme an der kompletten Veranstaltungsreihe (Eine der beiden Grundlagenveranstaltungen sowie beide Vertiefungsveranstaltungen) erhalten Sie ein entsprechendes Zertifikat "Net Economy", welches die erfolgreiche Teilnahme sowie die von Ihnen erbrachten Leistungen bescheinigt.

Angebotsplan

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht aller Lehrveranstaltungen, die Sie in den nächsten Semestern als ABV-Module im Kompetenzbereich "Organisation und Management" im Rahmen Ihres nicht ökonomischen Studienganges belegen können.

Lehrangebote ABV* Kompetenzbereich "Organisation & Management"

WS19/20

SS 20

WS20/21

SS 21

Betriebswirtschaftliche Grundlagen (ABV) X X X X
Marketing Grundlagen (ABV) X X X X
E-Business (ABV)   X   X
Net Economy - Fallstudien im internationalen Lernnetzwerk (ABV) X   X

 

Funpreneur: Gründung einer Studentenfirma* X X X

X

Businessplan-Seminar ("BusinessplanLab")* X   X  

ABV-TIPP: Durch Kombination mehrerer Module aus dem ABV-Kompetenzbereich Organisation und Management

haben Sie auch als Nicht-WirtschaftswissenschaftlerIn die Möglichkeit, Ihrem Studium eine ökonomischere

Ausrichtung zu geben.

* Bitte beachten Sie: Die ABV-Veranstaltungen der Professur Gersch sind - mit Ausnahme des Funpreneurs und des Businessplan-Seminars - lediglich für Nicht-WirtschaftswissenschaftlerInnen zugänglich.

Häufig gestellte Fragen

Wer ist die Zielgruppe der ABV-Module der Professur Gersch? Darf ich als BWL- oder VWL-Studierender an den Veranstaltungen im ABV-Kompetenzbereich Organisation und Management teilnehmen?

Zielgruppe der von der Professur Gersch angebotenen ABV-Module sind Studierende nicht-wirtschaftswissenschaftlicher Bachelor-Studiengänge. Im ABV-Kompetenzbereich „Organisation und Management“ können BWL- und VWL-Studierende lediglich am Modulangebot der Gründerlehre von profund teilnehmen, nicht jedoch an den Modulen „Betriebswirtschaftliche Grundlagen (ABV)“, „Marketing Grundlagen (ABV)“, „E-Business(ABV)“ oder „Fallstudien im internationalen Lernnetzwerk (ABV)“.

Wie viele ABV-Module aus dem Angebot der Professur Gersch kann ich insgesamt wählen?

Seit dem Wintersemester 2008/2009 können Sie in jedem Kompetenzbereich der ABV bis zu 15 Leistungspunkte erbringen. Das bedeutet, dass Sie aus den Angeboten der Professur maximal drei Module belegen können (beachten Sie dabei bitte, dass einige Module konsekutiv sind und nur nach erfolgreicher Absolvierung vorausgesetzter Module belegt werden können).

Gibt es zwingende Voraussetzungen zur Teilnahme an den ABV-Kursen im Kompetenzbereich Organisation & Management?

Generelle Voraussetzungen gibt es nicht. Jedoch sind für das Belegen eines fortgeschrittenen Kurses betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse nötig. Das Modul „E-Business (ABV)“ kann deshalb nur belegt werden, wenn vorher mindestens eines der Grundlagenmodule in Marketing oder BWL erfolgreich absolviert wurde. Das Modul „Fallstudien im internationalen Lernnetzwerk (ABV)“ können Sie nur belegen, wenn Sie zuvor „E-Business (ABV)“ erfolgreich absolviert haben.

An wen wende ich mich, wenn ich mir Studienleistungen als ABV anerkennen lassen möchte, die ich außerhalb der FU erbracht habe?

Eine Entscheidung über die Anerkennung von Leistungen trifft Ihr zuständiges Prüfungsbüro oder Ihr Studiengangskoordinator. Das setzt in der Regel voraus, dass diese Leistungen von den Anbietern der vergleichbaren ABV-Module der FU auf Äquivalenz geprüft wurden. Diese Äquivalenzprüfung kann die Professur Gersch nur für die Module „Betriebswirtschaftliche Grundlagen (ABV)“, „Marketing Grundlagen (ABV)“, „E-Business (ABV)“ und „Fallstudien im internationalen Lernnetzwerk (ABV)“ vornehmen. Wenden Sie sich hierzu bitte an Janina Sundermeier.
Studierende der BWL und VWL, die sich Kurse für die ABV anerkennen lassen möchten, wenden sich bitte zunächst an die entsprechenden Modulanbieter und dann an Ihren Studiengangskoordinator.
Bitte bedenken Sie, dass die FU Ihnen ein großes Spektrum verschiedener ABV-Kurse mit dem Ziel der berufsorientierten Weiterqualifizierung bietet. Sie können Ihre ABV-Punkte sicherlich auch mit Inhalten aus den ABV-Kompetenzbereichen, die für Sie neu sind, erzielen.

Welche Fristen sind bei der Anmeldung zu beachten?

Die von der Professur Gersch angebotenen Module haben eine Teilnehmerzahlbeschränkung. Eine vorherige Anmeldung und Zuteilung eines Platzes ist daher zwingend erforderlich. Wenn Ihr Studiengang im Campusmanagement abgebildet ist, nutzen Sie das System bitte für Ihre Anmeldung. Wenn Ihr Studiengang nicht im Campusmanagement abgebildet ist, senden Sie Ihre Teilnahmeanfrage innerhalb der Campusmanagement-Fristen an die Betreuer des Moduls.

Für Rückfragen bezüglich der Angebote unserer Professur stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Besuchen Sie unseren Lehrstuhl an der Garystraße 21 (2. Obergeschoss, Raum 307/308) oder senden Sie uns eine E-Mail an isabella.winter@fu-berlin.de.

Competence Center E-Commerce
Digital Entrepreneurship Hub
016 DynAge_BildWort_RGB_RZ_WEB
CCEC-Online
ECDF
Department Wirtschaftsinformatik