Springe direkt zu Inhalt

Univ.-Prof. Dr. Martin Gersch

Gersch-profund_2017

Professor

Adresse
Garystr. 21
Raum 307/308
14195 Berlin
Fax
+49 (0) 30 838 4 53300

Sprechstunde

Im Semester mittwochs von 13:00 bis 14:00 Uhr nach persönlicher Anmeldung per e-Mail. 

Im Sommersemester 2020 befindet sich Prof. Dr. Martin Gersch im Forschungsfreisemester (für Gesprächstermine bitte vorab per Mail kontaktieren)

Eine Teilnahme an den Sprechstunden ist nur nach persönlicher Anmeldung per e-Mail möglich.

Kurzlebenslauf zum Download (pdf)

Scientific CV zum Download (pdf)

Publikationen Prof. Dr. Martin Gersch (pdf)

WISU Professoren-Profil von Martin Gersch (pdf)

Werdegang

2019

Wahl zum Vorsitzenden der Wissenschaftlichen Kommission Dienstleistungsmanagement (WK DLM) im VHB

2018

Gründung und Leitung des "Digital Entrepreneurship Hubs (DEH)" (http://de-hub.org) als Plattform der Gründungslehre und Gründungsforschung an der FU Berlin

2017

Wahl zum Vorstandsmitglied der
Wissenschaftlichen Kommission Dienstleistungsmanagement (WK DLM) im VHB.

2016

Erfolgreiche Antragstellung des „Einstein Center Digital Future (ECDF)“ (http://digital-future.berlin) inkl. zweier W1-Stiftungsprofessuren „Digital Transformation“.

2014
Erfolgreiche Einwerbung der Nachwuchsforschergruppe „Health‐IT and Business Model Innovation“ (DFG‐Mittel im Rahmen der Exzellenzinitiative II).

2013
Berufung in den Koordinationskreis (Leitungsgremium) der Fokus Area „Disease in Human Aging“ (Exzellenzinitiative II) der FU Berlin und der Charité.

Übernahme von Leitungs- und Koordinationsaufgaben im Rahmen der „Entrepreneurial Network University (ENU)“, einem Gemeinschaftsprojekt der FU Berlin und Charité, u.a. im Bereich „Entrepreneurship Education“.

Berufung in den Vorstand der Arbeitsstelle Lehr- und Studienqualität (LSQ) durch das Präsidium der FU Berlin.

2012
Mitglied des Sprecherkreises bei der Entwicklung und Beantragung der neuen Fokus Area "Disease in Human Aging" der FU Berlin und Charité im Rahmen der Exzellenzinitiative II.

Mitglied des Projektleiterkreises zur Entwicklung und Ausarbeitung des Antrages "Entrepreneurial Network University (ENU)" der FU Berlin und Charité im Rahmen des EXIST IV-Programmes des BMWi.

Berufung in den „Beirat für Qualitätssicherung in der Lehre“ der FU Berlin.

Gastaufenthalte an der University of Sydney (UoS), der University of New South Wales (UNSW) sowie der Queensland University of Technology (QUT) in Sydney und Brisbane (Australien).

2011
Gründung des Departments für Wirtschaftsinformatik am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der FU Berlin.
Ruf auf eine W3-Professur für Betriebswirtschaftslehre an der HSU Hamburg (abgelehnt).

2010
Träger des DFG-Graduiertenkollegs „Pfade organisatorischer Prozesse (Pfadkolleg)“ an der FU Berlin.

2009
Wahl zum Geschäftsführenden Direktor des Institutsrates für BWL (WE-1) am FB Wiwiss der FU Berlin.
Koordinator des Kompetenzbereiches Neuer Lehr- und Lernformen am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der FU Berlin (NLL@Wiwiss).

2008
Aufnahme in den Kreis der Träger des DFG-Graduiertenkollegs „Pfade organisatorischer Prozesse (Pfadkolleg)“ als assoziiertes Mitglied an der FU Berlin.

2007
Annahme des Rufes auf die Professur an der Freien Universität Berlin und Erweiterung des Competence Center E-Commerce.

2003
Aufenthalt als Gastprofessor an der University of New South Wales in Sydney (Australien) sowie verschiedene Lehraufträge an den Universitäten Düsseldorf, Köln und Berlin.

2000 - 2006
Aufbau des Competence Center E-Commerce an der Ruhr-Universität Bochum, Erteilung der Lehrbefugnis für die Fächer Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik.
Habilitation zum Thema: Flexibilitätsfallen.

1997 - 1999
Leitende Aufgaben in der Internationalen Unternehmensentwicklung der Tengelmann Unternehmensgruppe, u.a. in Mülheim a.d.R. sowie in Budapest (Ungarn).

1991 - 1996
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Dr. h.c. Werner H. Engelhardt.
Promotion zum Thema Vernetzte Geschäftsbeziehungen.
Auszeichnung der Promotion mit dem „Ernst-Zander-“ sowie dem „Gebrüder-Deschauer-Preis“.

bis 1991
Studium der Wirtschaftswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum.

Derzeitige Forschungsschwerpunkte:

  • Technologiegetriebene Veränderungs- und Transformationsprozesse ("Digitale Transformation")

  • Entrepreneurship - Unternehmerisches Denken und Handeln unter radikaler Unischerheit

  • Informationsmanagement

  • Service Engineering

  • E-Business und E-Commerce

  • Ökonomische Theorien

  • Geschäftsmodell- und Geschäftssystemanalysen

  • E-Health

  • Innovative Lehr- und Lernkonzepte (Blended Learning/Lern Service Engineering)

 

Gesamtpublikationsverzeichnis Prof. Dr. Martin Gersch (pdf)

Traditionelle Schriften

Monographien / Herausgeberschaft (kleine Auswahl)

  • E-Health- und AAL-Geschäftsmodelle, Wiesbaden 2012 (Hrsg. mit J. Liesenfeld).
  • Unternehmerisches Handeln aus der Perspektive einer evolutorischen Forschungskonzeption – das Beispiel flexibilitätsbedingter Unternehmungskrisen in frühen Marktphasen, Habilitationsschrift an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Ruhr-Universität Bochum 2006.
  • Vernetzte Geschäftsbeziehungen, Wiesbaden 1998.

Beiträge nach doppelter Blindbegutachtung
(Fachzeitschriften und Fachkonferenzen) (kleine Auswahl)

  • Interoperability – Technical or economic challenge? in: Information Technology (IT) (2019), 61 (5-6), 243-252. https://doi.org/10.1515/itit-2019-0027 (with Lars Stegemann)
  • Sharing Frailty-Related Information in Perioperative Care: An Analysis from a Temporal Perspective, in: BMC Health Services Research (BHSR) (2019) https://doi.org/10.1186/s12913-019-3890-y (with Daniel Fürstenau, Claudia Spies, Amyn Vogel, Rudolf Mörgeli, Akira-Sebastian Poncette, Ursula Müller-Werdan & Felix Balzer)
  • A process perspective on platform design and management: Evidence from a digital plat-form in health care, in: Electronic Markets (EM) Vol 28 (2018) https://doi.org/10.1007/s12525-018-0323-4 (with Daniel Fürstenau, Carolin Auschra & Stefan Klein).
  • Path creation as a strategy to manage uncertainties of digitalization: German health in-surances and the set-up of digital health platforms, in: 34th EGOS Colloquium 2018, July 5-7 2018, Tallinn (Estonia) (with Carolin Auschra, Tobias Kurth & Charlotte Kops).
  • Talking Past Each Other: A Discursive Approach to the Formation of Societal-Level Information Pathologies in the Context of the Electronic Health Card in Germany, in: Business & Information Systems Engineering (BISE) Vol. 59 (2017), No. 1, pp. 23-40, with Lauri Wessel and Eric Harloff.
  • How Organizational Path Constitution prepares Digital Infrastructure Innovation: a case study of Integrated Care, in: Proceedings of the 22nd Americas Conference on Information Systems (AMCIS), San Diego, USA, August 11-14, 2016 (with Daniel Fürstenau und Lauri Wessel).
  • Organizational Hubris in Entrepreneurial ICT Settings, in: 12. Konferenz Wirtschaftsinformatik 2015, Tagungsband Osnabrück (with Janina Sundermeier).
  • On the Relationship of OMT and BISE: Bringing Institutions in: 12. Konferenz Wirtschaftsinformatik 2015, Tagungsband Osnabrück (with Lauri Wessel and Charlotte Kops).
  • Competence building in electric mobility – Solving the paradox of specific investments in nascent industries, in: International Journal of Automotive Technology and Management (IJATM) Vol. 13 (2013), Nr. 3, pp. 273-288 (with Tilman Rüsike and Florian Reichle).
  • Temporary incompetence as a path-breaking strategy: two major record companies efforts to escape their competence lock-in, in: Jahrbuch Strategisches Kompetenz Management Vol. 7 (2013), pp. 9-33 (with Kristian Kunow and Jochen Koch).
  • Business Process Blueprinting – An Enhanced View on Process Performance, in: Business Process Management Journal (BPMJ), Volume 17 (2011), Iss. 5, pp. 732-747 (with Bernd Schöler and Michael Hewing).
  • Matching the Static to the Dynamic: Managing Specificity in Turbulent Environments, in: 31st. Annual Conference of the Strategic Management Society (SMS), Miami, Florida, USA, 6.-9. November 2011 (with Tilman Rüsike).
  • On the path towards a Competence-based Theory of the Firm, in: Organization Studies, Vol. 29 (2008), No. 8-9, pp. 1143-1164 (with Jörg Freiling and Christian Goeke).

Begutachtete Aufsätze sowie eingeladene Beiträge auf Fachkonferenzen (kleine Auswahl)

  • E-Business, in: Gronau, N.; Becker, J.; Sinz, E.; Suhl, L.; Leimeister, J. (Hrsg.): Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik – Online Lexikon, 11. Auflage, 2019, Berlin: , http://www.wi-lex.de/ 
  • E-Health und Health-IT, in: Gronau, N.; Becker, J.; Sinz, E.; Suhl, L.; Leimeister, J.(Hrsg.): Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik – Online Lexikon, 11. Auflage, 2019, Berlin: , http://www.wi-lex.de/, mit Lauri Wessel
  • Uncovering Unexpected Actors in an Educational Service Ecosystem, 1. Jahrestagung der Wissenschaftlichen Kommission Dienstleistungsmanagement (WK DLM), Rostock 15.-16. September 2016, mit Hannes Rothe. Online abrufbar.
  • Innovationsfonds; Pfadbruch und Pfadkonstituierung?!. In: Busse, R. (Hrsg): Tagungsband der 8. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (dggö) 2016, Berlin, S. 171-172.
  • IKT-Anbieter: (k)ein Thema für die Wirtschaftsinformatik?, in: Wirtschaftsinformatik (WI), Vol. 54 (2012), im Druck. ICT Providers: A Subject of Business and Information Systems Engineering or not?, in: Business & Information Systems Engineering (BISE), Vol. 4 (2012), in print.

Weitere (traditionelle) Veröffentlichungen (kleine Auswahl)

  • Digital Transformation in Healthcare - How the potential of digital health is tackled totransform the care process of intensive care patients across all healthcare sectors, in: Urbach, N.; Röglinger, M.: Case Studies on Digitalization - How Companies Rethink Their Business for the Digital Age, Springer 2018 (mit Charlotte Vogt, Konrad Bengler und Claudia Spies)
  • Der Innovationsfonds aus Sicht der Innovationsforschung, in: Amelung, V. et al. Inno-vationsfonds, MWV Berlin 2017, S. 58-65 (mit Jörg Sydow)
  • Governance in integrierten, IT-unterstützten Versorgungskonzepten im Gesundheitswe-sen. Arbeitsbericht FB Wirtschaftswissenschaft 2017/2, Diskussionsbeitrag Wirt-schaftsinformatik, Berlin 2017 (mit Charlotte Vogt und Cordelia Gertz)Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsarchitekturen intersektoraler, IT-unterstützter Versorgungskonzepte im Gesundheitswesen. Arbeitsbericht FB Wirtschaftswissenschaft 2017/3, Diskussionsbeitrag Wirtschaftsinformatik, Berlin 2017 (mit Charlotte Vogt und Hanni Koch)
  • Elektronische Forschungsplattformen (EFP) für Verbundprojekte – eine Bedarfs-, Angebots- und Erfahrungsanalyse (eClub-Projekt 2015/16), Diskussionsbeiträge FB Wiwiss, Berlin 2016 (online verfügbar unter http://tnyurl.de/eClubEFP)
    (mit S. Bier, L. Wessel, N. Knoll, R. Tolksdorf).
  • Kernressourcen, Kooperation und Organisation, in: Rogowski, W. (Hrsg.): Business Planning im Gesundheitswesen – Die Bewertung neuer Gesundheitsleistungen aus unternehmerischer Perspektive, Wiesbaden (2016), S. 235-262.
    (mit Wolf Rogowski, Lauri Wessel und Jens Maschmann).
  • Customer Relationship Management, in: Kleinaltenkamp, M.; Plinke, W.; Geiger, I. (Eds.): Business Relationship Management and Marketing, Berlin. (2015), S. 289-329.
  • Die Geschäftssystementwicklung in der Vormarktphase, in: Kollmann, T.; Freiling, J. (Hrsg.): Entrepreneurial Marketing, 2. Aufl. Wiesbaden 2015, S. 243-261.
    (mit Christian Goeke und Janina Sundermeier)
  • Innovationen aus einer ressourcen- und kompetenzorientierten Perspektive, in: Burr, W. (Hrsg.): Innovationen – Theorien, Konzepte und Methoden der Innovationsforschung, Stuttgart 2014, S. 163-219. (mit Hanni Adler, Carsten Dreher und Annette Biedermann)

Multimediale Veröffentlichungen Prof. Dr. Martin Gersch (kleine Auswahl)

(nur Auszüge, insgesamt 76 Lernmodule und 6 multimediale Fallstudien)

  • Rechtsformen, eLecture Berlin 2014
  • Geschäftsmodelle und -systeme – Typologien und Vorgehensmodelle, eLecture Berlin 2014.
  • Erlössysteme und Preisstrategien, eLecture Berlin 2014
  • Case study: Grocery Home Delivery, interactive multimedia case study, Berlin 2010.
  • Fallstudie Versandapotheke, Multimediale Fallstudie, Berlin 2010.

Vorträge Prof. Dr. Martin Gersch (Auszüge)

  • Proto-Institutional Work bei IT-basierten Service Innovationen in regulierten Märkten?! Der Fall des Visitenroboters ERIC im deutschen Gesundheitswesen, 3. Jahrestagung der Wissenschaftlichen Kommission Dienstleistungsmanagement (WK DLM), Rostock 13.-14. September 2018 (mit Claudia Spies und Björn Weiß)
  • Diffusionshemmnisse für Digitale Innovationen, 2. E-Health Forum, Düsseldorf, 31. Mai 2017
  • Digitale Transformation – Wie werden Big Data und Künstliche Intelligenz die Medizin verändern? Keynote, E-Health Summit Austria der HIMSS Europe. Wien 23.-24. Mai 2017
  • Diskurs als Diffusionshemmnis - zur öffentlichen (De-)Legitimierung der eGK, BMC Kongress Versorgung, Berlin, 24.-25. Januar 2017 (mit Lauri Wessel)
  • Uncovering Unexpected Actors in an Educational Service Ecosystem, 1. Jahrestagung der Wissenschaftlichen Kommission Dienstleistungsmanagement (WK DLM), Rostock 15.-16. September 2016, mit Hannes Rothe
  • Treiber und Getriebene der Digitalen Transformation, Gründerpreis der Berliner Sparkasse, Berlin 20. Juli 2016.
  • Wissenschaftlich-technologische Gründungen im Gesundheitswesen?! Produkte und Dienstleistungen in der Medizin, Charité, Berlin 14. Juli 2016.
  • Innovationsfonds: zu erwartender Pfadbruch und Pfadkonstituierung?!, Spreestadt-Forum zur Gesundheitsversorgung in Europa, Berlin 27. Juni 2016.
  • Digitale Transformation des Gesundheitswesens, E-Health Forum, Düsseldorf 27. April 2016.
  • Kann man digitale Innovationen zerreden? Eine Diskursanalyse zur elektronischen Gesundheitskarte in Deutschland, Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI) 2016, Ilmenau 8.-11. März 2016, mit Lauri Wessel und Erik Harloff.
Competence Center E-Commerce
Digital Entrepreneurship Hub
016 DynAge_BildWort_RGB_RZ_WEB
CCEC-Online
ECDF
Department Wirtschaftsinformatik