Prof. Jagdish N. Bhagwati (* 26.06.1934)

Prof. Jagdish Bhagwati

Ehrenpromotion verliehen am 16.05.2010

Für "seine bahnbrechende Arbeiten zur politischen Ökonomie von Handelsbeziehungen und zur wirtschaftlichen Entwicklung sowie sein Engagement für einen freiheitlichen Welthandel".

 

Der 1934 in Bombay geborene Wirtschaftswissenschaftler wurde im Jahr 2000 Berater der Vereinten Nationen für Globalisierungsfragen und im Jahr 2001 Berater des Generaldirektors der Welthandelsorganisation (WTO). Er gehört dem akademischen Beirat von Human Rights Watch (Asien) an. Bekannt wurde Bhagwati unter anderem für sein 2004 veröffentlichtes Buch „In Defense of Globalization“, (Verteidigung der Globalisierung). Seine Auseinandersetzung mit den Argumenten von Globalisierungskritikern fand in Wirtschaftskreisen großen Anklang. Der Laudator, Paul R. Krugman, US-amerikanischer Professor für Volkswirtschaftslehre an der Princeton University und Ehrendoktor der Freien Universität Berlin (1998), gilt als Begründer der Neuen Ökonomischen Geographie. 2008 erhielt er den Wirtschaftsnobelpreis. Er ist als Sachbuchautor und in den Vereinigten Staaten besonders durch seine Kolumnen in der „New York Times“ über Fachkreise hinaus bekannt geworden.

 

Zu den wichtigsten Veröffentlichungen Jagdish Bhagwati gehören:

• Termites in the Trading System (2008)

• In Defense of Globalization (2004)

• The Wind of the Hundred Days: How Washington Mismanaged Globalization (2002)

• Regional Trade Agreements in the GATT/WTO: Article XXIV and the Internal Trade Requirement

• Fair Trade and Harmonization, Vol. 1: Economic Analysis (1996) (mit Robert E. Hudec als Hrsg.)

• Trade in Services and the Multilateral Trade Negotiations, in: World Bank Economic Review Volume 1, Number 4, Vol. 1, No. 4:549-569 (1987)