Leistungserfassung bei Wiederholungsprüfungen

Mit der Umstellung auf zeitnahe Wiederholungsprüfungen zum Beginn des Folgesemesters ist auch die Verwaltung der Wiederholungsprüfungen in Campus-Management umgestellt worden. Die Erfassung der Wiederholungsprüfungen erfolgt nun im Semester der regulären Prüfung. Die berechtigten Teilnehmer an der Wiederholungsprüfung (Nicht bestehen bzw. begründeter Rücktritt von der Prüfung) werden termingerecht durch das Prüfungsbüro der Prüfung zugeordnet. Die Funktion "Zur Prüfung zuordnen" wird ausschließlich vom Prüfungsbüro verwendet, da nur dort der berechtigte Personenkreis festgestellt werden kann. Hierdurch ergeben sich folgende Änderungen:

  • In der Liste der zu beurteilenden Studierenden befinden sich sowohl die Teilnehmer der regulären Prüfung als auch die Teilnehmer der Wiederholungsprüfung. Diese unterscheiden sich jedoch im Prüfungsdatum:

    Hinweis zu 1: Dies ist bspw. eine Wiederholungsprüfung aufgrund einer 5.0.
    Die Liste erhält man, wenn auf das Stiftsymbol in der Spalte "Beurteilen" der jeweiligen Modulprüfung klickt.
  • Um nun aus dieser Liste eine Liste der Wiederholungsteilnehmer zu erzeugen, muss zuerst ein Filter auf das Datum der Wiederholungsprüfung gesetzt werden. Hierzu klickt man auf das Trichtersymbol um sich die Filterleiste einzublenden:

  • In das leere Feld unter der Überschrift "Prüf-Datum" trägt man nun das Datum der Wiederholungsprüfung ein und drückt die Return-Taste um die Liste auf die Kandidaten zu filtern:

    Hinweis: Mann kann übrigens auch auf alle anderen Felder filtern, bspw. auf Prüfungsform. Dabei sind sog. "Wildcards" möglich: *11.10.2013, wenn man den Filter in der Spalte "Prüfungsform" nutzen will.
  • Klickt man übrigens auf die Spaltenüberschrift, wird die Liste danach sortiert. Mit Klick auf die dann angezeigten kleinen Pfeile kann man die Sortierreihenfolge ändern:

    Ggf. reicht das schon aus, um einen Überblick er erhalten.
  • Um nun eine Liste zu Erhalten und auch die Anzahl der Teilnehmer zu ermitteln, empfiehlt sich der Export nach Excel. Hierzu klickt man in der Tabellen oben links auf Button "Export":

    Die Liste wird nach Excel exportiert. Damit sich diese öffnet, müssen möglicherweise im Browser sog. POP-UPS für diese Seite freigegeben werden. Die Sicherheitsfrage im Internetexplorer sowie eine weitere Sicherheitsabfrage in Excel  ermöglicht nun das Öffnen der Liste:


    Anhand der Excel-Zeilennumerierung kann nun auch die Gesamtanzahl festgestellt werden.

Eine Anleitung zur Leistungserfassung (PDF) finden Sie hier: Anleitung zur Leistungserfassung.