Finanzwissenschaftliche Steuerlehre

Qualifikationsziele:

Die Studentinnen und Studenten erwerben Grundlagen der finanzwissenschaftlichen Steuerlehre. Hierzu lernen sie theoretische Analysen der Wirkung von Steuern auf wirtschaftliches Verhalten zu interpretieren und anzuwenden. Zudem können sie die Bewertung solcher Verhaltensänderungen aus normativer Sicht durchführen. Zudem können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Stellung nehmen, inwiefern alternative Konzepte der Besteuerung Einflüsse auf die Wohlfahrtskosten der Besteuerung haben.

Inhalte:

Grundbegriffe der Besteuerung und der Steuerlehre; Überblick über Art und Umfang der Besteuerung in Deutschland; Steuerwirkungen; Wohlfahrtsanalyse.

(WiSe 2015/16)

Voraussetzungen

Es gibt keine formalen Zugangsvoraussetzungen nach der Studien- und Prüfungsordnung. Der Inhalt baut vor allem auf den Grundlagen der Mikroökonomie auf.

Literaturliste

Homburg, Stefan (2015): Allgemeine Steuerlehre, Verlag Franz Vahlen: München, 7. Auflage.

Keuschnigg, Christian (2005): Öffentliche Finanzen: Einnahmenpolitik, Mohr Siebeck: Tübingen.

Auf weiterführende Literatur zu den einzelnen Kapiteln wird im Skript hingewiesen.