Schließende Statistik

Die Veranstaltung "Schließende Statistik" schließt sich an die "Statistik für Wirtschaftswissenschaftler" aus dem laufenden Zyklus an. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt im Bereich der Inferenzstatistik (Schätzen, Testen, Regression).

Gliederung der Veranstaltung

7 Stetige Verteilungsmodelle
 7.1 Gleichverteilung, Rechteckverteilung
 7.2 Pareto-Verteilung
 7.3 Exponentialverteilung

8 Normalverteilung
 8.1 Grundlagen
 8.2 Definition und Eigenschaften
 8.3 Der zentrale Grenzwertsatz
 8.4 Die Approximation der Binomialverteilung
 8.5 Logarithmische Normalverteilung

9 Stichprobenfunktionen
 9.1 Standardmodell der Statistik
 9.2 Eigenschaften spezieller Stichprobenfunktionen

10 Schätzen von Parametern
 10.1 Schätzfunktionen und ihre Eigenschaften
 10.2 Anwendungsorientierte Aspekte des Schätzens
 10.3 Schätzung von Standardfehlern

11 Konfidenzintervalle
 11.1 Einführung und allgemeine Definition
 11.2 Konfidenzintervalle für die Parameter verschiedener Verteilungen

12 Testen von Hypothesen
 12.1 Elemente der Testtheorie
 12.2 Allgemeine Konstruktionsprinzipien
 12.3 Einstichprobentests
 12.4 Zweistichprobentests
 12.5 Verbundene Stichproben

13 Regressionsanalyse
 13.1 Einführung
 13.2 Das lineare Regressionsmodell
 13.3 Die kleinste Quadrate Schätzung
 13.4 Konfidenzintervalle und Parametertests

(WS 2010/11)

Aktuelle Informationen zur Veranstaltung finden Sie im Blackboardkurs. Der Blackboardkurs wird Mitte Oktober freigeschaltet.
TypKurs
Dozent/inGhosh
InstitutionLS-Rendtel
Institut für Statistik und Ökonometrie
Fachbereich Wirtschaftswissenschaft
SpracheDeutsch
SemesterWS 2010/11
Veranstaltungsumfang
Anmeldemodalität

Die Abschlussklausur wird teilweise am PC geschrieben. Aufgrund der Erfahrungen aus den vergangenen Semestern wird davon ausgegangen, dass die Teilnehmer der Veranstaltung über einen geeigneten Laptop verfügen. Studierende, die keinen geeigneten Laptop besitzen und die Klausur an einem PC in einem PC-Pool der Universität schreiben möchten, müssen sich im Februar (genauer Termin wird rechtzeitig über das Blackboard angekündigt) in die "PC-Pool-Liste" einschreiben.

Beginn19.10.2010
Zeit

Vorlesung

Di, 16:00 - 17:30 Uhr s.t., HS 105
Do, 10 - 12 Uhr c.t., HS 105

Tutorien

Mi, 8:30 - 10 Uhr s.t., HS 102, Solvejg Wewel
Do, 16:00 - 17:30 Uhr s.t., HS 104a, Daniel Nachtigall

AGs

Di, 9:00 - 09:45 Uhr s.t., PC-Pool 1
Do, 17:45 - 18:30 Uhr s.t., PC-Pool 1

Voraussetzungen

Teilnahmevoraussetzung für die Klausur ist die erfolgreiche Teilnahme am Hausaufgabenbetrieb. Die Hausaufgaben werden in Gruppen von 3-5 Personen bearbeitet. Die Gruppen müssen bis zum 31.10.2010 über das Blackboard registriert werden. Information zur Einrichtung der Gruppen erhalten Sie in der ersten Vorlesungswoche. Studierende, die keine Gruppe gefunden haben, müssen sich innerhalb der Frist beim Lehrstuhl melden und werden vom Lehrstuhl einer Gruppe zugewiesen. Eine Registrierung für den Hausaufgabenbetrieb nach Ablauf der Frist ist nicht möglich!

Die zu lösenden Aufgaben werden während der Vorlesungszeit über den Blackboardkurs bereit gestellt. Die Lösungen müssen in gedruckter Form fristgerecht am Lehrstuhl abgegeben werden. Für jede (überwiegend) richtig gelöste Teilaufgabe wird ein Punkt vergeben. Für jede falsch gelöste Aufgabe werden Null Punkte vergeben. Wurden Aufgabenteile (oder ein ganzes Aufgabenblatt) nicht bearbeitet oder verspätet abgegeben, werden für jeden Aufgabenteil 0.1 Punkte abgezogen. Die Zulassung zur Klausur erfolgt für alle Teilnehmer einer Gruppe, wenn die Gruppe mindestens 60% der möglichen Punkte im Hausaufgabenbetrieb erreicht hat. Die Zulassung gilt ggf. auch für die Wiederholungsklausur im Sommersemester 2011, in dem kein Hausaufgabenbetrieb angeboten wird.

In jedem Fall ist eine Anmeldung über das Campus-Management (bzw. eine rechtzeitige Anmeldung über das Prüfungsbüro für Studierende in den auslaufenden Studiengängen) zusätzliche Voraussetzung für die Teilnahme an der Klausur. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Hausaufgabenregelung für alle Studierenden gilt, die an der Klausur teilnehmen möchten (also auch für Studierende in den auslaufenden Studiengängen). Die Abschlussklausur wird teilweise am PC geschrieben. Aufgrund der Erfahrungen aus den vergangenen Semestern wird davon ausgegangen, dass die Teilnehmer der Veranstaltung über einen geeigneten Laptop verfügen. Studierende, die keinen geeigneten Laptop besitzen und die Klausur an einem PC in einem PC-Pool der Universität schreiben möchten, müssen sich im Februar (genauer Termin wird rechtzeitig über das Blackboard angekündigt) in die "PC-Pool-Liste" eintragen.

Literaturliste

Schlittgen, Rainer: Einführung in die Statistik
Analyse und Modellierung von Daten, Reihe: LHB der Statistik,
11. Auflage 2008, Oldenbourg, 526 Seiten, € 29,80, ISBN 3-486-58774-9

Modernes Lehrbuch, das zum Selbststudium geeignet ist. Es werden allerdings nicht alle Teile des Lehrstoffes abgehandelt. In der Lehrbuchsammlung vorhanden. Ist auch für die Veranstaltung Statistik 2 geeignet.

Schlittgen, Rainer: Das Statistiklabor
R leicht gemacht, 2. Auflage, 2009, Springer, 239 S.,
Softcover, € 24,95, ISBN 978-3-642-01838-1

Nur bei Bedarf oder bei weitergehendem Interesse an den Möglichkeiten des Statistiklabors. In der Lehrbuchsammlung vorhanden.

Weiterführende Literaturhinweise finden Sie in einer separaten PDF-Datei im Blackboard.