Springe direkt zu Inhalt

Welche Regelungen gelten für nicht bestandene Prüfungen (gesetzlicher Schutzschirm)?

Das Berliner Hochschulgesetz (BerlHG) wurde um die Vorschrift des § 126b zu nicht bestandenen Prüfungen innerhalb eines definierten Zeitraums erweitert: Nicht bestandene Prüfungsversuche im Zeitraum vom 1.4.2020 bis zum 31.3.2022 gelten als nicht unternommen, d.h. der Prüfungsversuch wird nicht gezählt.

Diese Regelung galt auch für Bachelor- und Masterarbeiten, ausgenommen waren lediglich Prüfungsversuche, die aufgrund von Täuschung mit „nicht bestanden“ bewertet wurden. Hier wurde die Note 5,0 eingetragen.

Aktuell gilt der gesetzliche Corona-Schutzschirm nicht.

Das Land Berlin prüft diese Regelung jedoch derzeit im Hinblick auf das Sommersemester 2022.



Strategie & Qualitätsmanagement in Studium & Lehre