Institutspräsenz auf internationalen Konferenzen 2014

Präsenz des Management-Departments auf internationalen Konferenzen 2014

Das Management-Department wird auch dieses Jahr wieder auf mehreren internationalen Management-Konferenzen stark vertreten sein, z.B. EGOS (Rotterdam), AOM (Philadelphia), SMS (Kopenhagen und Madrid), EURAM (Valencia) und SASE (Chicago).

 

MAIN INTERNATIONAL CONFERENCES


Academy of International Business (AIB) in Vancouver

Die AIB findet Ende Juni im kanadischen Vancouver statt. Dort halten Johann Fortwengel und Prof. Gregory Jackson den Vortrag über “Networked Institutional Entrepreneurship: Legitimizing the Apprenticeship Practice in a Distant Environment”.

European Group of Organization Studies (EGOS) in Rotterdam

Auf der Jahrestagung der EGOS, Anfang Juli 2014 in Rotterdam, werden wieder zahlreiche Forscher und Forscherinnen des Management-Departments vertreten sein:

  • Prof. Georg Schreyögg organisiert zusammen mit Kathleen Sutcliffe (Michigan) und Daniel Geiger (Hamburg) einen Konferenztrack zu dem Thema: „Unexpected Events: Sensemaking, Monitoring, Coping” .
  • Dr. Olivier Berthod, Michael Grothe-Hammer, Prof. Gordon Müller-Seitz (Duisburg-Essen) und Prof. Jörg Sydow werden in dem Track ein Papier aus einem laufenden, von der DFG geförderten Forschungsprojekt mit dem Titel „From HRO to HRN? Coordinating Organizations in the Face of Emergencies and Catastrophes“ vorstellen.
  • Jun.-Prof. Elke Schüßler stellt in einem anderen Track ein Papier über “Organizing for Creativity: Towards a Better Understanding of the Paradoxical Role of Uncertainty” (mit Gernot Grabher, Hamburg, sowie Profs. Jackson und Sydow) zur Diskussion. Darüber hinaus ist sie mit einem Vortrag über “Configuration and communitas in institutional change: Emotion as ritual at the United Nations climate change summits” (mit Clemens Rüling und Gazi Islam) auf der Konferenz vertreten.
  • Prof. Jörg Sydow leitet zusammen mit René Bakker (Queensland University of Technology) und Andreas Schwab (Iowa University einen weiteren Konferenztrack: „Rethinking Project-Based Organizing: Adopting a Temporal Lens“. Parallel zu dem Track wird von den drei Veranstaltern zusammen mit Bob DeFillippi (Suffolk University Boston) ein Special Issue bei Organization Studies vorbereitet: http://www.wiwiss.fu-berlin.de/fachbereich/bwl/management/sydow/media/pdf/CfP_OS_Temporary-Organizing.pdf?1380279285 . Zudem hält er zusammen mit Ass.-Prof. Miriam Wilhelm (Groningen) einen Vortrag zum Thema„Towards Practicing Paradox – The Case of Inter-Organizational Coopetition in Automobile Supplier Networks”.
  • Frau Simone Ostermann stellt zusammen mit Prof. Georg Schreyögg das Papier „ The art of doubting – Sensemaking and Sense-Discrediting facing unexpected events in an ICU ward“ vor im Track „Unexpected Events: Sensemaking, Monitoring, Coping” vor. Im gleichen Track wird Frau Ostermann zusammen mit Frau Anja Schröder (Universität Hamburg) das Papier “Coping with complexity: Two contrasting approaches in dealing with unexpected events“ präsentieren.
  • Nikolas Rathert stellt zusammen mit Brayden King (Northwestern University) das Papier „Understanding Impression Management Responsiveness“ im Track „Movements, Markets and Fields“ vor.
  • Markus Helfen und Manuel Nicklich präsentieren “Multi-employer networks and wage inequality: Challenges and opportunities for labor relations in an age of inter-organizational workforce segmentation”.


Academy of Management (AOM) in Philadelphia

Eine weitere Gruppe von Forscherinnen und Forschern des Management-Departments wird Anfang August 2014 auf dieser weltweit wichtigsten Konferenz für Managementforschung vertreten sein:

  • Prof. Schreyögg präsentiert in der OMT Division zusammen mit Prof. Sydow ein Papier mit dem Titel „The Intricate Dynamics of Self-reinforcing Processes: Towards a Comprehensive Theory“. Des Weiteren ist Prof. Schreyögg dort mit einem Papier „How do firms develop new capabilities? Leica's rocky road from analog to digital imaging” (mit Arne Keller, Pfadkolleg) in der BPS Division beteiligt. Ferner werden Simone Ostermann und Prof. Georg Schreyögg in der OMT-Division das Papier „Coping with unexpected events through temporary team architecture – Evidence from an ICU ward” vorstellen.
  • Prof. Sydow ist an dieser Tagung außer mit dem o.g. Papier mit zwei weiteren Vorträgen beteiligt: „Path-breaking Organizational Change: Effective Cancer Treatment through Multi-Center Cooperation“ (mit Dr. Florian Stache, einem ehemaligen Stipendiaten des Pfadkollegs) sowie „Network Citizenship Behavior: Toward a Behavioral Perspective on Multi-organiza­tional Networks“ (mit Keith G. Provan und Nathan P. Podsakoff, beide von der University of Arizona). Zudem wirkt er im Vorprogramm der AOM als Mentor in dem OMT Doctoral Student Consortium mit.
  • Thomas Schmidt und Dr. Timo Braun, ein aktueller sowie ein ehemaliger wissenschaftlicher Mit­arbeiter am LS Unternehmenskooperation, sind mit einem Vortrag über „When Co­specialization Leads to Rigidity: Why even SAP Couldn’t Unlock Interorganizational Path Dependence“ vertreten.
  • Jun.-Prof. Leonhard Dobusch ist auf dieser Konferenz mit drei Vorträgen vertreten. In der OMT Division mit „Accounting Strategies and Financialization: Calculating Values and Fees in Real Estate Markets” (mit Sebastian Botzem) sowie “Identity without Membership? Anonymous and the Communicative Formation of Organizational Identity” (mit Dennis Schoene­born), zudem noch in der SAP Division mit “Opening up the Strategy-making Process: Comparing Open Strategy and Open innovation” (mit David Seidl und Felix Werle).
  • Johann Fortwengel und Arne Keller, beide Doktoranden am Pfadkolleg, sind mit einem Vor­trag in der OMT Division über „Managing internal and external path dependence: Exploring effective response strategies“ vertreten; Arne Keller zudem noch mit einem Beitrag zur Frage „How to become a different kind of company? Dynamic capabilities or path-breaking change” (mit Wolfgang Güttel, Linz).
  • Prof. Mellewigt präsentiert in der BPS Division zusammen mit Carolin Decker und Glenn Hoetker ein Papier mit dem Titel "Does It Matter If You Got It Wrong? Governance Misalignment, Opportunism and Performance".
  • Frau Dr. Adeline Thomas präsentiert in der OMT Division ein Papier mit dem Titel "Reflecting on and Advancing the Resource Dependence Perspective".


Strategic Management Society (SMS) in Madrid

Ende September findet die Jahrestagung der SMS statt. Auf dieser Konferenz sind mehrere Mitglieder des Departments vertreten.

  • Prof. Bresser und Andrea Kusch werden ein Papier zum Thema „Network Embeddedness, Nonconformity and Competitive Advantage“ vorstellen.
  • Prof. Schulz ist mit einem Vortrag über „Are Investment Analysts Optimistically Biased Towards Downsizing“ (zusammen mit Margarethe F. Wiersema) vertreten.
  • Prof. Gordon Müller-Seitz und Prof. Sydow halten einen Vortrag zu “Stretching as an Interorganizational Practice in the Semiconductor Industry to Face Uncertainty: The Case of the ITRS”.
  • Prof. Mellewigt präsentiert zusammen mit Carolin Decker und Glenn Hoetker ein Papier zum Thema "Can Wrong Ever Be Right? Governance Misalignment in Supplier Relationships".


FOCUSED INTERNATIONAL CONFERENCES

International Conference on Organizational Learning, Knowledge and Capabilities (OLKC) in Oslo

Die Konferenz findet Ende April statt. Arne Keller (Pfadkolleg) und Alexander Martin (Flensburg) präsentieren das Paper “From dualism to duality, and beyond: Towards a dialectic understanding of stability and change”.


R&D Management in Stuttgart

Die R&D Management Konferenz findet Anfang Juni 2014 in Stuttgart statt. Diese internationale Konferenz ist einer der Orte, an dem sich jedes Jahr Innovationsforscher und ‑forscherinnen treffen. Dort wird Prof. Dr. Gordon Müller-Seitz, bis vor kurzem Postdoc am LS Unternehmenskooperation und seit März Professor für Strategie, Innovation und Organisation an der Universität Duisburg-Essen, einen Vortrag halten.


European Academy of Management (EURAM) in Valencia

Diese Konferenz findet ebenfalls Anfang Juni mit folgenden Beiträgen statt:

  1. Dr. Timo Braun und Prof. Jörg Sydow sind schließlich auch Koautoren eines Papiers zu “Individual Networking and Interorganizational Relationships – An Integrated Framework Predicting Entrepreneurial Performance”, das auf dieser Konferenz von Dr. Aristides Ferreira, ISCTE Business School in Lissabon, vorgestellt wird.
  2. Alexander Martin (Flensburg) und Arne Keller (Pfadkolleg) präsentieren "Shifting, balancing, and enabling: Remarks on the changing roles of conflicts in creating and maintaining organizational ambidexterity".


Strategic Management Society (SMS) in Kopenhagen

Auf einer Mitte Juni stattfindenden Special Conference der SMS in Kopenhagen zum Rahmenthema „Micro-Foundations for Strategic Research: Embracing Individuals“ wird Prof. Bresser zusammen mit Prof. Anja Tuschke (LMU) und Dr. Miriam Flickinger (Universität Passau) ein Papier über „How CEOs Protect Themselves against Dismissal“ präsentieren.


Society for Socio-Economics (SASE) in Chicago

SASE bringt Mitte Juli wieder führenden Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Bereichen der Wirtschaftssoziologie und Politische Ökonomie zusammen, und sorgt für einzigartigen Austausch zwischen diesen Disziplinen, sowie mit breiteren Teilen der Wirtschaftswissenschaft.

  • Johann Fortwengel und Prof. Gregory Jackson diskutieren auch dort “Networked Institutional Entrepreneurship: Legitimizing the Apprenticeship Practice in a Distant Environment”.
  • Manuel Nicklich, wissenschaftlicher Mitarbeiter am LS Unternehmenskooperation, wird aus seinem Dissertationsprojekt einen Vortrag über „Obsolescence of German Vocationalism? Institutional Work in the Context of Network-based Re-organization” halten.

 

Vienna Music Business Research Days in Wien

Prof. Elke Schüßler war im Oktober als Keynote-Speaker bei der führenden internationalen Konferenz im Bereich Musikindustrie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien eingeladen. Sie hielt einen Vortrag über „Regulatory Uncertainty and Business Model Innovation: The (Un)Used Potential of Music Industry Events.”



Schließlich sei daran erinnert, dass das Pfadkolleg bereits im Februar die 3rd International Conference on Path Dependence an der Freien Universität mit starker Beteiligung aus dem europäischen Ausland sowie Kanada durchgeführt hat: http://www.wiwiss.fu-berlin.de/forschung/pfadkolleg/_NEU_Veranstaltungen/konferenzen/conference2014/index.html

 

Institiutspräsenz auf internationalen Konferenzen 2011

Institiutspräsenz auf internationalen Konferenzen 2012

Institiutspräsenz auf internationalen Konferenzen 2013