Institutspräsenz auf Internationalen Konferenzen 2016

Präsenz des Management-Departments auf wichtigen internationalen Konferenzen 2016

Das Management-Department wird auch dieses Jahr wieder auf mehreren internationalen Management-Konferenzen stark vertreten sein, unter anderem bei AOM (Anaheim), EGOS (Neapel), SASE (Berkeley) und SMS (Berlin).

European Group of Organization Studies (EGOS) in Neapel

Auf der Jahrestagung der EGOS, Anfang Juli 2016 in Neapel, werden wieder zahlreiche Forscher und Forscherinnen des Management-Departments vertreten sein:

  • Prof. Georg Schreyögg organisiert zusammen mit Dr. Blagoy Blagoev und Prof. Dan Kärreman (Copenhagen Business School) ein Sub-theme “Organizational Working Time Regimes: Exploring Dynamics of Persistence and Change”.
  • Dr. Blagoy Blagoev und Dr. Waldemar Kremser präsentieren das Papier „The Emergence and Perpetuation of Temporal Coordination in Role-Routine Ecologies”.
  • Erik Schäfer wird mit Prof. Georg Schreyögg das Papier „Coping with institutionalized project failure in architecture firms. The role of emotions” vorstellen.
  • Prof. Markus Helfen trägt zum Thema “When 'Open Skies' hit the ground: Power, institutions and the devalorization of service work in the aviation sector” vor.
  • Prof. Jörg Sydow wird zusammen mit Profs. Candace Jones (Edinburgh), Damian Hodgson (Manchester) und Jonas Söderlund (Oslo) ein Sub-plenary zum Thema „Temporary organizations: designed to die, difficult to kill?“ bestreiten.
  • Carolin Auschra, Dr. Thomas Schmidt, beide vom LS Sydow, sowie Dr. Timo Braun (Kaiserslautern) werden ein Papier zum Thema „How institutional contexts shape new venture creation in favor of project-like organizing“ vorstellen.
  • Carolin Auschra wird darüber hinaus aus ihrem Dissertationsprojekt vortragen: „A conceptualization of impediments to inter-organizational collaboration in the field of health care and avenues for future research” und am populären Doktorandenworkshop der Konferenz teilnehmen.
  • Prof. Jörg Sydow, Dr. Olivier Berthod, Ryan Hagen (Columbia University New York), und Michael Grothe-Hammer werden in einem anderen Track ein weiteres Papier aus dem von der DFG geförderten Forschungsprojekt mit dem Titel „Coordinating for Reliability? A Practice-Based Perspective on High-Reliability Networks“ vorstellen; in diesem geht es um einen Vergleich der Umsetzung notfallbezogener Regularien in Düsseldorf und New York City.
  • Profs. Markus Helfen, Jörg Sydow undCarsten Wirth (Darmstadt) präsentieren in demselben Track ein Papier mit dem Titel „Innovating the practice of inter-organizational HRM: More than traces at German airports?“
  • Julia Bartosch präsentiert ein Papier mit dem Titel „Green from the inside? Corporate environmental behavior as a result of intraorganizational configurations".
  • Dr. Thomas Schmidt, Prof. Jörg Sydow,sowie Dr. Timo Braun (Kaiserslautern) werden ein Papier zum Thema „Routine-creating routines for repeated company building: How serial entrepreneurship becomes organized” vorstellen.
  • Dr. Nora Lohmeyer präsentiert das gemeinsam mit Dr. Rami Kaplan (Post-Doctoral Fellow am LS Jackson) erarbeitete Papier “A corporate power perspective on the privatization of regulation. The cases of Britain and Germany” im Sub-theme “The Privatization of Regulation”.

 Academy of Management (AOM) in Anaheim, California

Eine Gruppe von Forschern des Management-Departments wird Anfang August 2016 auf dieser weltweit wichtigsten Konferenz für Managementforschung vertreten sein:

  • Dr. Blagoy Blagoev und Dr. Waldemar Kremser (beide LS Schreyögg) werden im Rahmen des Symposiums „Ecologies of Organizational Routines – Enacting Inter­dependencies and Their Consequences“ ein Papier zum Thema „Role-routine ecologies and the temporal coordination of work in management consulting teams” vorstellen.
  • Prof. Jörg Sydow ist an dieser Tagung mit drei Vorträgen beteiligt: (1) „Inter­organizational Coordinating for Reliability: An Ethnography of a High-Reliability Network“ (zus. mit Dr. Oliver Berthod, Michael Grothe-Hammer und Prof. Gordon Müller-Seitz, Kaiserslautern), (2) „A post-heroic view on entrepreneurship: The role of employees in network the start-up process“ (mit Dr. Timo Braun, Kaiserslautern, Dr. Aristides Ferreira, Lissabon, und Dr. Thomas Schmidt) sowie (3) „Fending off the shark: How inter-organizational networks manage a potentially disruptive member entry“ (mit Dr. Johann Fortwengel).
  • Carolin Auschra, Dr. Thomas Schmidt und Dr. Timo Braun (Kaiserlautern) präsentieren ein Papier mit dem Titel „The Influence of Institutional Context on New Venture Creation Towards Project-Like Organizing“.
  • Carolin Auschra ist darüber hinaus noch mit einem Beitrag zu Innovationsbarrieren im Gesundheitssektor beteiligt: „A Conceptualization of Impediments to Inter-Organizational Collaboration in Health Care“.
  • Prof. Leonhard Dobusch (neu berufen an die Universität Innsbruck) wird ein Papier vorstellen, das in Zusammenarbeit mit Erik Schäfer (LS Mellewigt) und Nils Köster (McKinsey) entstanden ist: „Communicating corporate afterlife: Post-mortem statements of failed startups“.

Society for Socio-Economics (SASE) in Berkeley, California

SASE bringt Mitte Juli wieder führende Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Bereichen der Wirtschaftssoziologie und Politischen Ökonomie zusammen und sorgt für einen einzigartigen Austausch zwischen diesen Disziplinen sowie mit breiteren Teilen der Wirtschaftswissenschaft.

  • Prof. Gregory Jackson hält einen Vortrag zum Thema “Writing for Academic Publications” im Rahmen des Young Scholars Pre-Conference Workshops und organisiert die “Meet the Editors” Session bei der Haupttagung.

Strategic Management Society (SMS) in Berlin

 Die SMS, die weltweit führende Konferenz für Strategieforscher, findet im September dieses Jahr in Berlin statt. Vom Management-Department sind beteiligt:

  • Prof. Thomas Mellewigt organisiert gemeinsam mit Prof. Kyle Mayer (University of Southern California) einen Pre-Conference Workshop an der Freien Universität Berlin zum Thema „New Directions in Alliance Governance Research“ an dem ca. 20 Professoren teilnehmen.
  • Prof. Georg Schreyögg und Arne Keller präsentieren ein Papier zum Thema:How do Firms Develop New Capabilities? Leica’s Survival of the Digital Revolution“.
  • Dr. Johann Fortwengel und Dr. Thomas Schmidt werden einen Vortrag zum Thema „Disruption through Big Data: How Newcomers Challenge Incumbents by Accelerating Digital Analytics“ halten.
  • Prof. Jörg Sydow, Dr. Oliver Berthod, Michael Grothe-Hammer und Prof. Gordon Müller-Seitz (Kaiserslautern) präsentieren auch hier ihr aus dem genannten DFG-Projekt hervor­gegangenes Papier „Interorganizational Coordinating for Reliability: An Ethnography of a High-Reliability Network“.

 Weitere Konferenzen

Prof. Markus Helfen präsentierte bereits ein Papier zu “Rejuvenated in crisis? German employer associations and social partnership during the 2008/2009 recession” auf der 34th International Labour Process Conference, Wissenschaftszentrum Berlin (WZB), 4th-6th April 2016.

Dr. Anja Kirsch organisiert auf dem 11th ILERA European Congress, im September ein Panel zum Thema "Theory and Practice in Comparative Employment Relations: Reflections on International Trends" mit. Manuel Nicklich und Prof. Markus Helfen tragen dort zu “Trade union renewal and ‘Organizing from below’: Strategic contradictions, organizational tensions and institutional constraints” vor.