Institutspräsenz auf Konferenzen 2019

Management-Department – Wichtigste Konferenzteilnahmen 2019

Das Department wird im Laufe des Jahres wiederum auf mehreren internationalen Management-Konferenzen vertreten sein, vor allem bei EGOS (Edinburgh) und der AOM (Boston), aber auch bei der ASA und der SASE (beide New York), der EURAM (Lissabon), der SMS (Minneapolis) und der INGRoup (Lissabon).

European Group of Organization Studies (EGOS) in Edinburgh, UK

Auf dem nächsten EGOS Colloquium, Anfang Juli 2019 in Edinburgh, werden wieder zahlreiche Forscherinnen und Forscher des Management-Departments ihre Ergebnisse vorstellen.

  • Prof. Timo Braun organisiert zusammen mit Prof. Iben Sternje (CBS) und Prof. Jörg Raab (Tilburg University) ein ganzes Sub-theme zu „Temporality and Project-based Organizing“.
  • Jana Deisner (TU Berlin), Dr. Carolin Auschra, PD Dr. Anne Berghöfer (Charité) und Prof. Dr. Jörg Sydow werden in dem Sub-theme “Strategizing for Grand Challenges“ einen Papier zu “Strategically constructing a grand challenge: The case of health care undersupply in rural areas” vorstellen, das aus einem von der Stiftung Münch geförderten Projekt hervorgegangen ist: https://www.stiftung-muench.org/gesundheitsversorgung-in-laendlichen-regionen-kaum-sektorenuebergreifende-modelle-in-der-erprobung
  • Im gleichen Sub-theme wird Ignas Bruder einen Vortrag zum Thema „Practice drift in social enterprises – A practice-based understanding beyond mission drift“ vorstellen.
  • Prof. Dr. Harry Sminia (Strathclyde Business School) wird zusammen mit Dr. Stephan Bohn und Prof. Dr. Jörg Sydow ein Papier über Apple mit dem Titel „Path creation as a nested process: How digital distribution of music came about” im Sub-theme über „Institutions, Innovation, Impact“ zur Diskussion stellen.
  • Alice Rettig und Prof. Dr. Georg Schreyögg werden in dem Sub-theme “Disruptive Technologies and Organizational Capability Needs for a Sustainable Future“ ein Papier zu “Dynamic capabilities and beyond: Towards a new perspective of dynamizing the resource-based view (RBV)” vorstellen.
  • Prof. Dr. Georg Schreyögg wird zudem zusammen mit Dr. Blagoy Blagoev (Lüneburg) in dem Sub-theme 01: “Organization & Time: Organizing in the Nexus between Short and Distant Futures” ein Papier zu: “Temporal uncoupling: Reconceptualizing the temporal relationships of organization and environment beyond entrainment” präsentieren.
  • Dr. Carolin Auschra wird zusammen mit Prof. Dr. Elke Schüßler (JKU Linz) ein Papier mit dem Titel „How distributed field governance causes incremental practice change: The case of integrated health care in Germany” im Sub-theme “Disrupting Organizing Practices in Healthcare” präsentieren.
  • Dr. Anja Kirsch wird mit Dr. Elgen Sauerborn (Europa Universität Viadrina) ein Papier mit dem Titel „Managing stigma: Women directors and the ‚Quotenfrau‘ label“ im Sub-theme „Faking it: Identity work in an age of exclusion“ vorstellen.
  • Tobias Theel wird zusammen mit Benjamin Schiemer und Prof. Dr. Elke Schüßler (beide JKU Linz) in dem Sub-theme “Shedding Light on the Dark Sides of Creativity and Innovation“ ein Papier zu “Organizing mutual awareness as a basis for collaborative creativity: A comparison of physical and virtual songwriting spaces” vorstellen.
  • Prof. Gregory Jackson organisiert gemeinsam mit Ruth Aguilera (Northeastern University, USA) und Mike Geppert (Friedrich-Schiller-University Jena) das Sub-theme zu “Actor-centered Institutionalism: Comparing Actors, Contexts, Interactions and Change“.
  • Philipp A. Thompson wird in dem Sub-theme “Actor-centered Institutionalism: Comparing Actors, Contexts, Interactions and Change“ ein Papier mit dem Titel “Financialization of the Nonfinancial Firm: A Theoretical Framework” vorstellen.
  • Ein von Dr. Nora Lohmeyer mit Prof. Niklas Egels-Zanden (Uni Gothenburg) sowie Prof. Sarah Ashwin und Dr. Rachel (beide London School of Economics) verfasstes Papier - "Understanding the Emergence of Supply Chain Governance Institutions in Liberal Market Economies and Coordinated Market Economies" - wird ebenfalls auf dem EGOS Colloquium präsentiert.
  • Dr. Nora Lohmeyer hat gemeinsam mit Prof. Jette Steen-Knudsen (Tufts University) und Prof. Juliane Reinecke (Kings College) ein Sub-Theme zum Thema "Organizing across the Supply Chain: Enlightening Responsible Forms of Organizing" für die diesjährige EGOS Konferenz organisiert. Aufgrund des Mutterschutzes von Nora Lohmeyer wird sie als Convenor durch Dr. Julia Grimm, Universität Amsterdam, vertreten.

Academy of Management (AOM) in Boston, USA

Das Management-Department wird Anfang August 2019 auch auf dieser weltweit wichtigsten Konferenz für Managementforschung vertreten sein:

  • Prof. Dr. Jörg Sydow organisiert einen von mehreren Divisions der AOM unterstützen Professional Development Workshop (PDW) zum Thema “Temporary Organizing: Exclusion or Inclusion?" Neben Profs. Robert DeFillippi (Boston), Peter S. Ring (Los Angeles), Jonas Söderlund (BI Oslo) und Fredrick Tell (Uppsala) ist vom hiesigen Management-Department Prof. Dr. Timo Braunmit einem Vortrag beteiligt.
    • Prof. Dr. Timo Braun wird darüber hinaus auch einen gemeinsamen Beitrag mit Dr. Stephan Bohn zum Thema „Field-configuring projects? How projects shape the framing of electric mobility in Germany“ in der OMT-Division vorstellen.
  • Ehsan Samimi und Prof. Dr. Jörg Sydow werden in der HRM Division der AOM ein Papier zu „Human Resource Management in Project-based Organizations: Revisiting the Permanency Assumption” zur Diskussion stellen.
  • Zudem ist Prof. Dr. Jörg Sydow mit einem Papier an einem von Prof. Christopher Marquis (Cornell) initiierten Symposium „Advancing New Understandings of History in the Management Field” beteiligt. Neben den beiden sind noch Profs. Rudolphe Durand (HEC Paris), Howard Aldrich (UNC Chapel Hill) und Brian Silverman (Toronto) beteiligt.
  • Prof. Gregory Jackson trägt "Varieties of Capitalism and International Business Research: Taking Stock, Identifying Opportunities", als Showcase symposium bei.
  • Dr. Sarah Bruhs wird zusammen mit Prof. Dr. Michael Leiblein (Ohio State University) ein Papier mit dem Titel “Why do firms simultaneously make and buy? An assessment and research agenda for concurrent sourcing“ vorstellen.
  • Zudem wird Dr. Sarah Bruhs die Paper-Session “Joint Ventures” in Position des Session Chair leiten.
  • Johann Voitsberger stellt gemeinsam mit Dr. Sarah Bruhs, Prof. Dr. Thomas Mellewigt und Ann-Kathrin Herfeld (WU Wien) das Papier “The choice between minority alliance and joint venture. A policy capturing approach” vor.

American Sociological Association (ASA) in New York

Das Annual Meeting der American Sociological Association zählt zu den international bedeutendsten (und traditionsträchtigsten) Soziologie-Konferenzen. Jedes Jahr kommen hier unter anderem auch führende Wirtschaftssoziologen zusammen.

  • Philipp A. Thompson wird in der Economic Sociology Section der ASA sein Papier “Financialization – A Critical Assessments of Shape and Dynamics on the Level of Firms” vorstellen.

 

Society for Socio-Economics (SASE) in New York

SASE bringt Ende Juni wieder führende Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Bereichen der Wirtschaftssoziologie und Politischen Ökonomie zusammen und sorgt für einen einzigartigen Austausch zwischen diesen Disziplinen sowie mit breiteren Teilen der Wirtschafts­wissenschaft.

  • Ein von Dr. Nora Lohmeyer in Koautorinnenschaft mit Prof. Elke Schüßler (JKU Linz) und Prof. Sarah Ashwin (London School of Economics) verfasstes Papier zum Thema "Varieties of Policy-Practice Decoupling Regarding Labor Standards in Global Garment Supply Chains: A Comparative Analysis of Lead Firms in Germany and the UK" wird dieser Konferenz präsentiert.
  • Prof. Gregory Jackson wird dort die “Meet the Editors” Session leiten.

 

European Academy of Management (EURAM) in Lissabon

  • Prof. Dr. Timo Braun wird hier einen Beitrag mit Dr. Manuel Nicklich zum Thema „Stuck in the middle: Project management between competence and profession“ im Rahmen des Tracks „Projects & Society“ präsentieren.

INGRoup Conference in Lissabon

Die INGRoup bringt jährlich namhafte WissenschaftlerInnen aus den unterschiedlichsten Disziplinen zusammen (z.B. Management, Psychologie, Soziologie) mit dem Ziel, Prozesse in Gruppen und Teams besser zu verstehen.

  • Prof. Dr. Mona Weiss wird hier ein Paper mit dem Titel “Team Learning at the Heart of Implementation Success: How Individual, Team, and Organizational Factors Affect New Technology Implementation in Healthcare Teams” (Co-Autor Prof. Dr. Roland Francis, Charité Berlin) präsentieren.
  • Zudem ist Prof. Dr. Mona Weiss mit einem Beitrag an einem von Dr. Annika Meinecke organisierten Symposium „The Words we Speak: New Insights Into Language Use in Groups and Teams” beteiligt.

Strategic Management Society (SMS) Annual Meeting in Mineapolis

Dr. Sarah Bruhs und Prof. Dr. Thomas Mellewigt werden gemeinsam mit Ann-Kathrin Herfeld (WU Wien) und Prof. Dr. Werner Hoffmann (WU Wien) mit dem Beitrag „The Interplay of Multiple Uncertainty Factors on Alliance Governance Choices. A Policy-capturing Study” vertreten sein.